Wernigerode l Mit viel Optimismus, aber auch sehr selbstkritisch geht der 1848 gegründete Wernigeröder Männerchor ins Jahr 2014. Nach einem überaus erfolgreichen Jahr 2013, das für die stimmgewaltigen Sänger ganz im Zeichen des 165.Chorgeburtstages stand, haben sich die derzeit 41 Mitglieder während der Jahreshaupt- und Wahlversammlung neue Ziele gesetzt.

Mit Henry Rennecke wählten sie einen neuen Vereinsvorsitzenden. Er ist Nachfolger von Egbert Goedecke, der nach rund dreijähriger ehrenamtlicher Tätigkeit an der Vorstandsspitze aus gesundheitlichen Gründen auf eine Wiederwahl verzichtete. Die Mitglieder votierten ebenfalls einstimmig für Klaus-Jürgen Noack als Stellvertreter und Klaus Gradwohl als Schatzmeister. In den erweiterten Vorstand wurden Dieter Gradwohl als Notenwart, Hartmut Bräunling (verantwortlich für Organisation) sowie Wolfgang Kabelitz (Chronik) und Wolfgang Schunk (Internet-Präsentation) berufen.

"Unter der musikalischen Leitung von Peter Wegener und der Mitarbeit aller Sänger konnte das Jubiläumskonzert am 29. September 2013 vorbereitet werden", bilanzierte der bisherige Vereinschef Egbert Goedecke in seinem Jahresbericht. Für die instrumentale Begleitung hatten das Philharmonische Kammerorchester und Bassist Stephan Klemm, der als Solist auf der Bühne stand, gesorgt. Unter der künstlerischen Leitung von Peter Wegener habe ein Jubiläumskonzert stattgefunden, das allen Sängern und ihren Gästen lange in guter Erinnerung bleiben werde, würdigte er.

Zugleich machten der bisherige Vereinschef, sein Nachfolger und der Chorleiter deutlich, dass der Chor dringend jüngere Sänger gewinnen müsse. Durch Werbung im Freundes- und Bekanntenkreis sowie eine stärkere Öffentlichkeitsarbeit soll das erreicht werden. Chorleiter Wegener, dem vielfach gedankt wurde, hob mahnend den Zeigefinger. Er forderte eine regelmäßigere Beteiligung aller Sänger an den Chorproben.

Das sei, so der Dirigent, notwendig, um qualitativ hochwertige Auftritte auf die Bühne zu bringen. Die Termine dazu stehen. Die Sänger erheben am 18. Mai im Bürgerpark ihre Stimme, ebenso am 22.Juni im Hohnehof unter anderem mit dem Philharmonischen Kammerorchester, am 28. Juni beim Weinfest sowie zum 60. Geburtstag des Diakonie-Hauses "Sonneck". Im Juli steht der Sachsen-Anhalt-Tag auf dem Plan, im Oktober ein Konzert mit dem Kammerorchester sowie ein Weihnachtskonzert in Benzingerode.

Auch in diesem Jahr soll die Zusammenarbeit mit dem Orchester, dem Wernigeröder Frauenchor und voraussichtlich mit dem Benzingeröder Chor intensiviert werden.

Daneben wird die Geselligkeit gepflegt, unter anderem bei einem Skatturnier, einer Wanderung nach Benzingerode, dem Angrillen sowie einer Floßfahrt in Wendefurt. Höhepunkt wird Mitte September eine Chorfahrt auf die Insel Rügen.