Kandidaten
Uwe-Friedrich Albrecht
Karl-Heinz Mänz
Angela Gorr
Reinhard Wurzel
André Weber
Michael Wiecker
Christiane Hopstock
Bernhard Ellendt
Jutta Meier
Bernd Kammler
Klaus Voigtländer
Christian Reinboth
Thomas Steimecke
Stephan Hemp
Christian Fischer *
Markus Söchting *
Julia Kauz *
Katja Uebersalz *
Marcus Korsch *
Madeleine Aulich *
Cary Barner *
Christian Linde *
Stefan Mewald*
Stephan Neumann
Bernd Rettmer *
Roland Richter
Matthias Winkelmann
*kandidiert zum ersten Mal

Wernigerode l Der CDU-Stadtverband hat in einer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Stadtratswahl am 25. Mai in Wernigerode aufgestellt. "Auf den vorderen Plätzen liegen die aktuellen Stadtratsmitglieder, darauf folgen die sachkundigen Einwohner vor den Nicht-CDU-Mitgliedern", erklärt Angela Gorr.

Probleme, genügend Kandidaten für die CDU ins Rennen um die 41 Sitze im Stadtparlament zu schicken, hatte der Verband nicht, sagt Angela Gorr: "Diesmal haben sehr viele Bürger unsere offene Fraktionssitzung genutzt, um zu erleben, was ein Stadtratsmitglied leisten muss." Mit der Wahl in das Gremium seien vor allem Pflichten verbunden. "Es ist gewaltig viel Arbeit und Aufwand, dessen muss man sich bewusst sein", sagt sie. Dennoch haben sich viele Interessenten für die Kandidatur entschieden.

Bemerkenswert findet die Landtagsabgeordnete, "wie lebendig die Mischung der Kandidaten ist." So treten von insgesamt 27 Kandidaten sieben Frauen an - vier von ihnen zum ersten Mal, darunter die Leiterin des Luftfahrtmuseums Madeleine Aulich, die Vorsitzende des Stadtelternrates Cary Barner und die Chefin des Benzingeröder Carneval Clubs Katja Uebersalz sowie Hochschul-Mitarbeiterin Julia Kauz.

"Die Bewerber für den Stadtrat stammen nicht nur aus Wernigerode, sondern auch aus Reddeber, Benzingerode, Silstedt und Schierke", so Angela Gorr. Die Wahl der Kandidaten erfolgte unter Leitung des Landesgeschäftsführers Mario Zeising. Wer auf welchem Listenplatz gelandet sei, habe zuvor der Wernigeröder CDU-Vorstand vorgeschlagen. Danach wurde die Liste verlesen, die Mitglieder stimmten ab. Wenigstens 50 Prozent der Stimmen waren erforderlich, um den Platz zu behaupten. Lediglich ein Kandidat wurde von der Liste gestrichen, weil er eine Stimme zu wenig erhalten hatte. Derzeit stellt die CDU 14 Mitglieder im Stadtrat. "Unser Ziel ist es, am 25.Mai 14Plätze und mehr zu erhalten", so Angela Gorr.