Kandidaten der SPD
Rainer Schulze
Martina Tschäpe
Armin Willingmann
Sylke Mattersberger
Kevin Müller
Sarah Pieper
Siegfried Siegel
Brigitte Stoikow
Rolf Harder
Tobias Kascha
Bernd-Uwe Wolf
Sebastian Wolf
Knut Festerling
Bernd Minnich
Mario Schlieper
Markus Giger
Roland Thöricht
Manfred Bruder
Jürgen Jörn
Patrik Baake

Wernigerode (jbs) l Die Wernigeröder Sozialdemokraten haben auf ihrer Mitgliederversammlung die Kandidaten für den Stadtrat gewählt. Auf der Liste tauchen sowohl aktuelle Vertreter, als auch neue Namen auf. "Mit der Französin Sarah Pieper haben wir die erste Kandidatin, die das EU-Recht in Anspruch nimmt, trotz ausländischer Staatsbürgerschaft, sich in ihrem neuen Heimatort um ein kommunalpolitisches Mandat zu bewerben", sagt der Wernigeröder SPD-Vorsitzende Kevin Müller. Ziel bei den Kommunalwahlen am 25. Mai sei es, stärkste politische Kraft im Rathaus zu werden.

"Unsere Liste mit 20 Kandidaten vereint kommunalpolitische Kompetenz und Engagement in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen Wernigerodes. Alle Kandidaten bringen die Bereitschaft mit, sich intensiv für eine positive und stabile Entwicklung unserer Stadt einzusetzen."

Während der Wahlversammlung beschlossen die Sozialdemokraten auch die inhaltlichen Ziele ihres Stadtratswahlprogramms. So sei der verantwortungsvolle Umgang mit städtischen Finanzen besonders wichtig. "Das heißt für uns, dass wir zur Vereinbarung der stufenweisen Herabsetzung der Gewerbesteuer auf 400 Hebepunkte stehen", erläutert Müller. Schwerpunkte sehen die Sozialdemokraten in einer bezahlbaren Kinderbetreuung sowie in der Beibehaltung freiwilliger städtischer Leistungen in Kultur und Sport sowie der Förderung von Jugend- und Seniorenarbeit.