Blankenburg l Wenn er nicht Präsident des Blankenburger Karnevalvereins (BKV) wäre, hätte er sich sicher selbst einen Orden umhängen dürfen: für die wohl waghalsigste Darbietung der diesjährigen Büttensitzungen. Ganz dem Motto "Zwischen Himmel und Hölle" verpflichtet, schwebte Frank Wermuth als "Arthur, der Engel" mehrere Meter hoch über dem Parkett und landete butterweich im Saal, um das Publikum zu begrüßen. Und das war wieder zahlreich ins Sportforum geströmt.

War die Samstagabend-Veranstaltung schon lange ausverkauft, konnte der BKV auch mit dem Eröffnungsabend am Freitag sehr zufrieden sein. Karneval unterm Regenstein ist angesagter denn je. Die Nachwuchsarbeit und der riesige Aufwand für die alljährlichen Feiern scheinen sich auszuzahlen.

Auch das Programm konnte sich zur 22. Auflage wieder sehen lassen. Neben den Wortbeiträgen in der Bütt - dort präsentierten sich Felix und Ingo Wilde als Sensenmann und Hebamme sowie Helke und Uwe als "Ritter vom Blankenstein mit Knappe Kasimir"- sorgten vor allem die verschiedenen Tanz- und Musikgruppen für Stimmung im Saal. Einen besonders großen Applaus heimsten die BKV-Mädchen ein. Sie zeigten einen gekonnten Gardetanz und später eine tolle Choreographie zur Musik von Frida Gold. Die Tanzgruppe "Just Dance" mit ihren Showeinlagen, die Frauentanzgruppe des BKV, die Mitglieder des 1. Blankenburger Country-Clubs und nicht zu vergessen das Männerballett des BKV duften ebenso wenig fehlen, wie die "Tramps" und der bestens aufgelegte Immenröder Fanfarenzug.

Volker Heinold, der diesmal als Chinese in der Bütt brillierte, brachte außerdem gemeinsam mit "Blanki" Josefin Brühl ein musikalisches Dankeschön dar. Sie würdigten damit das Engagement der Gründungsmitglieder des BKV Karola Reulecke, Jutta Krohn, Johann Rasch, Frank Schade, Ingo Wilde und Volker Heinold selbst sowie des viel zu früh verstorbenen ersten Präsidenten, Karsten Ettlich.

"Aber was wäre der Karneval ohne die Zuschauer. Sie sind Ansporn für uns, das Programm immer noch besser zu machen", sagte Frank Wermuth. Die 23. Session des BKV kann also kommen!

   

Bilder