Wernigerode (ksö) l Die Bodenverdichtungsarbeiten für die Zindelturnhalle in Wernigerode sind seit dem gestrigen Mittwoch gestoppt. Dies teilte die Kreisverwaltung auf Volksstimme-Anfrage mit. "Grund dafür ist der zu hohe Lärmpegel", sagt Pressesprecherin Ingelore Kamann.

Auf der Baustelle für die neue Schulturnhalle war in der vergangenen Woche der Lärm gemessen worden. Diese Messungen hätten ergeben, dass der allgemein zulässige Immissionsrichtwert von 60 Dezibel überschritten wurde, so Kamann.

Grundsätzlich sei es zwar möglich, dass der Grenzwert zeitweilig überschritten werde, wenn ein Bauvorhaben überwiegend in öffentlichem Interesse stehe. Dennoch prüfe die Kreisverwaltung, was sie in Sachen Schallschutz tun kann, um die Lärmbelästigung für die Anwohner zu senken. Nach Möglichkeit soll noch in dieser Woche etwas geschehen, um die Lärmbelastung zu senken, so die Sprecherin der Kreisverwaltung.