Die Verbindung von Rübelands Ortsmitte in Richtung Susenburg wird im Bereich Burgstraße ab Freitag gesperrt. Grund sind Felshänge, die herabzustürzen drohen.

Von Burkhard Falkner

Rübeland l Wie aus dem Ordnungsamt mitteilt wird, sollen die Felsen zum Teil abgetragen - "beraubt" - und gesichert werden, um die Gefahrenquelle zu beseitigen. Dazu muss die Burgstraße zwischen Burgstraße 1 und Märtensstraße 1 für jeglichen Verkehr, auch für Fußgänger, gesperrt werden. Die Erreichbarkeit der Grundstücke Märtensstraße sowie des Ortsteils Susenburg wird über die bestehende Umleitung aus Elbingerode über die dortige Torstraße, Susenburger Weg, Feldflur, Susenburger Straße sichergestellt.

Die Grundstücke in Rübelands Burgstraße seien unter Berücksichtigung der Bauarbeiten an der Brücke über Rübeland zu erreichen, teilte Torsten Klopstock aus dem Ordnungsamt weiter mit. Fußgänger sollen nach Absprache vor Ort von Mitarbeitern durch die Baustelle geführt werden.

"Für Anwohner der Märtensstraße gibt es auf Grund der Verkehrsbeschränkungen auf der Umleitungsstrecke keine Möglichkeit für einen Lieferverkehr mit Fahrzeugen über zwei Tonnen zulässigem Gesamtgewicht", so Klopstock.

Anwohner werden um Verständnis für die Hangsicherungsarbeiten gebeten. Die Sicherung soll in zirka 14 Tagen, also etwa zum 27. März, beendet sein.