Zum Frühlingsbeginn zeigt sich die Natur in ihrer vollen Pracht. Die blühenden Kirschbäume vor den Toren Blankenburgs, die ihr einst den Beinamen Blütenstadt einbrachten, strahlen in weiß und rosa. Die Klippen des Harlippenbergs ragen aus dem satten Grün eines Feldes hervor. Im Hintergrund die malerische Kulisse des Großen Schlosses mit den terrassenförmig angelegten Barocken Gärten. Leider ist das schöne Wetter nur von kurzer Dauer. Die Meteorologen sagen für die nächsten Tage kühlere Temperaturen, dichte Wolken und Schauer voraus. Immerhin soll in der kommenden Woche die Sonne wieder öfter scheinen.Foto: Jens Müller