Ilsenburg (jni) l Der CDU-Ortsverband Ilsenburg-Nordharz hat die Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai für den Wahlbereich der Stadt Ilsenburg benannt. "Insgesamt werden auf unserer Liste 25 Frauen und Männer stehen. Wir schöpfen damit die mögliche Bewerberzahl voll aus", erklärte Ortsverbandschef Hans-Jürgen Bley.

Unter den 25 Bewerbern befinden sich allerdings nur drei Mitglieder der CDU. Die Christdemokraten bilden im Vergleich zu anderen Parteien dabei keine Ausnahme. Unter den Bewerbern, von denen viele auch für die Ortsräte in Darlingerode oder Drübeck kandidieren, sind vier aktuelle Stadtratsmitglieder. Völlig neu ist die Unternehmerin Sylvia Weilbeer, die sich mit ihrer Firma im Handwerkerhof ansiedelte und auch nach Ilsenburg zog. Neu auf der CDU-Liste ist auch Walter Göhler, der zur letzten Kommunalwahl noch für die Freien Drübeck kandidierte.

Ein konkretes Wahlprogramm verabschiedete die CDU noch nicht. Schwerpunkte sollen unter anderem der Zuwachs an Arbeitsplätzen, das Fördern des Wohnungsbaus, der Ausbau der Grundschul-Höfe, das Beleben der Innenstadt, der Ortsteile und des Klosters Ilsenburg sein.