Ein Konzert der Superlative für die 200 ausgesuchten Fans. Noch nie sind sie ihrer Rocklegende Peter Maffay so nah gewesen, wie am Dienstagabend auf dem Brocken. Und noch nie hat der Musiker selbst in solch einer Höhe gespielt.

Wernigerode l Am liebsten hätten sie den letzten Zug verpasst, ein Matratzenlager aufgeschlagen und die ganze Nacht hindurch gerockt. Ein besseres Kompliment kann es von einem Musiker wohl nicht geben, wenn er von Publikum und Bühne begeistert ist.

Peter Maffay hat es getan - am Dienstagabend bei seinem Konzert auf dem Brocken. "Es war einzigartig, klasse, riesig", sagten Steffi und Ralf Kremmling aus Waserleben. Sie gehörten zu den 200 Gewinnern des Hörerkonzerts von Radio SAW. Ausgelassen feierten sie mit den vielen Gleichgesinnten ihren Rockstar und bekamen Lust auf mehr "Halleluja". Der letzte Titel des neuen Maffay-Albums "Wenn das so ist" war in aller Munde.

"Halleluja" auch auf der abschließenden Pressekonferenz mit Sponsoren und Ehrengästen. Peter Maffay, der nach eigenen Abgaben noch nie auf 1142 Meter Höhe gespielt habe, ließ sich über den Harz mit seinen Besonderheiten informieren und stellte fest: "Ich habe den Eindruck, ihr habt hier viel Gutes gemacht." Seite 22

   

Bilder