Derenburg (tk) l Der Fahrt eines betrunkenen Derenburgers waren eine Bushaltestelle, eine Straßenlaterne und ein Zaun im Wege. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 62-jährige Skoda-Fahrer mit 2,5 Promille unterwegs, als er am Freitagabend gegen 21.30 Uhr einen Unfall verursachte. Aus Richtung Halberstadt kommend sei der Fahrer am Ortseingang Derenburg beim Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen. Zunächst sei er noch etwa 70 Meter auf dem Fußweg gefahren, dortig ist das Auto mit der Bushaltestelle und der Straßenlaterne kollidiert. Anschließend habe das Auto auch einen Zaun durchbrochen und sei erst dort auf einem Privatgrundstück zum Stehen gekommen. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 12.800 Euro. Der leicht verletzte Derenburger Fahrer wurde am Unfallort ambulant behandelt. Ihm wurde der Führerschein entzogen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.