Halberstadt (je) l Altreifen, ausrangierte Ölkanister, ein Pkw-Tank und anderer Müll schwimmen auf einem Tümpel mitten in Halberstadt, der aus einem Gemisch aus Öl und Wasser besteht. Ein Bürger hat den Umweltskandal ans Tageslicht gebracht. Polizei und die Umweltbehörde der ­Kreisverwaltung ermitteln.

Der Öltümpel befindet sich unterhalb einer ehemaligen Bau­stoffdeponie. In dem schwarzen Wasser, das etwa bis zu 50 Zentimeter tief ist, schwimmen nicht nur Ölklumpen, sondern auch Altreifen, Kanister, ausrangierte Einkaufswagen und anderer Unrat. Für Torsten Sinnecker, Chef des Umweltamtes in der Kreisverwaltung Harz, ist es ein Umweltskandal. Der Amtsleiter ist nach Bekanntwerden des Falls am Dienstagmorgen mit Vertretern anderer Behörden am Tatort an. Sinnecker drängt auf rasches Handeln, um den Schaden für die Umwelt zu begrenzen und den Dreck schnell zu entsorgen. Noch in dieser Woche soll damit begonnen werden. Parallel dazu hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Die Volksstimme berichtet in der Printausgabe Halberstadt am Mittwoch ausführlich über den Umweltskandal.