Wernigerode l Dieser Spendenscheck hat so gar nichts von einem nüchternen Bankformular. Auf orangenem Grund leuchten zwei bunte Blumen. "120 Euro - für krebskranke Kinder" steht darauf. Die Schüler der Klassen 5c und 5e des Stadtfeldgymnasiums Wernigerode haben das Geld im Englischunterricht gesammelt und unterstützen damit die Aktion "Schwimmen gegen Krebs". Grit Kamann-Selbach und Geraldine Fuchs organisieren im Namen des Harzer Schwimmvereins am 19. Mai einen Aktionstag zur Knochenmarktypisierung (Volksstimme berichtete).

Der Englischkurs veranstaltete im Rahmen eines Projektes einen "jumble sale", zu deutsch: Trödelmarkt, mit Kuscheltieren, Spielzeug und anderen Dingen, die nicht mehr gebraucht werden. "Die Kinder haben auf Englisch verkauft und gehandelt", sagt ihre Lehrerin Annette Steiner. Die erwirtschaftete Summe stockten die Kinder auf - mit Spenden ihrer Eltern oder vom eigenen Taschengeld. "Wir wollen anderen Menschen helfen", sagt der elfjährige Fatihsinon Mysah. "Jedes Kind soll ein schönes Leben haben", findet seine Klassenkameradin Annika Leopold. Max Bode hat selbst etwas von seinem Taschengeld gegeben. "Es ist schön, mit seinem eigenen Geld etwas Gutes zu tun", sagt der Elfjährige.

Die Organisatorinnen waren gerührt. "Weil ihr so toll gesammelt habt, kann vielleicht jemandem das Leben gerettet werden", sagte Grit Kamann-Selbach. Zusammen mit Geraldine Fuchs erklärte sie, wie eine Knochenmarktypisierung abläuft und beantwortete die zahlreichen Schülerfragen.