Die Partnerschaft zwischen Blankenburg und der polnischen Stadt Ostrzeszow wird weiter mit Leben erfüllt. Diesmal hielten die Sportler beider Städte die Fahnen hoch.

Blankenburg (jmü) l Die Tennisspieler und Leichtathleten des Sportvereins Lok Blankenburg haben ihre Vereinsfarben bei einem Besuch des polnischen Partnervereins LKS Orkan Ostreszow würdig vertreten.

Aus Anlass des 50. Internationalen Crosslaufs hatte sich eine große Delegation unter der Leitung des Vereinsvorsitzenden Sven Ungethüm auf die lange Reise begeben. Mit dabei waren Vertreter der Leichtathletik- und Tennis-Abteilungen, des Vorstandes sowie der Staffelläufer, die vor 25Jahren nonstop nach Polen gelaufen waren. Weiterhin gehörten erstmals Schüler des Gymnasiums "Am Thie" zur Reisegruppe. Sie wurden von Sportlehrer Thomas Baldovski begleitet.

Bereits seit 40Jahren bestehen freundschaftliche Kontakte zwischen den beiden Sportvereinen. "Die Tennisspieler absolvierten einen freundschaftlichen Vergleich und vereinbarten dabei weitere Zusammentreffen. Teile der Blankenburger Reisegruppe besuchten die Partnerschule des Blankenburger Gymnasiums und das dortige Kloster", teilte Matthias Heede mit.

Besonders beeindruckend war zudem die große Festveranstaltung im Kinosaal mit rund 250Gästen anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Crosslaufs mit mehreren Olympiasiegern und Weltmeistern der vergangenen Jahre. "Ein kurzes Treffen mit Landrat Lech Janicki rundete das Besuchsprogramm der Blankenburger ab", berichtet der Leichtathletik-Abteilungsleiter.

Höhepunkt des dreitägigen Aufenthalts war für die Blankenburger die Eröffnungsfeier zum 50. Internationalen Crosslauf. Über 1500Sportlerinnen und Sportler nahmen daran teil. "Wir wurden dabei mit weiteren internationalen Gästen aus Südafrika und Frankreich besonders begrüßt", so Matthias Heede.

Sportlich schlugen sich die Harzer Leichtathleten ebenfalls wacker. Neben den guten Platzierungen aller 21Blankenburger, die auf verschiedenen Laufstrecken am Start waren, überraschte Hugo Matthes in der Altersklasse13 mit dem zweiten Platz von über 82Teilnehmern über 1000Meter. Weiterhin wussten Marco Matthes über sechs Kilometer und Thomas Baldovski über die Halbmarathon-Distanz zu überzeugen.

Bilder