Der Fotoclub Ilsenburg feiert in diesen Tagen sein 60-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben die Mitglieder eine Ausstellung vorbereitet, die am Freitag, 9. Mai, um 19 Uhr im Refektorium des Klosters Ilsenburg eröffnet werden soll.

Ilsenburg l Hektische Betriebsamkeit dominiert seit einigen Tagen das Vereinsleben des Ilsenburger Fotoclubs. Die Fotofreunde, die nicht nur in der Ilsestadt beheimatet sind, feiern den 60. Geburstag ihres Clubs und bereiten für Freitag, 9. Mai, eine Ausstellung vor, die ab Sonnabend im Refektorium des Klosters Ilsenburg gezeigt werden wird. Um 19 Uhr wird die Schau offiziell eröffnet.

"Wir zeigen effektvolle Bilder und keinen Blick in unsere Geschichte."

Ortwin Römling, Club-Vorsitzender

"Die Exposition steht unter dem Titel ,Effekte` und soll ein kleiner Streifzug durch die Welt der Fotobearbeitung, aber auch der Abbildung und Fixierung effektvoller Momente in der Umwelt ohne Hilfe des Computers sein", erklärt Ortwin Römling, der Vorsitzende des Clubs. In der Ausstellung werden ferner Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich durch den gezielten Einsatz der Kamera effektvolle Aufnahmen erreichen lassen. Mit der Ausstellung wird also kein Blick ins Album der 60-jährigen Geschichte des Fotoclubs geworfen. Mehr wollen die Hobby-Fotografen jedoch noch nicht verraten. Bis zum 25. Mai besteht zu den üblichen Öffnungszeiten des Klosters Ilsenburg die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

Die Präsentation im Kloster ist die zweite öffentliche Arbeit des Fotoclubs in 2014. Schon kurz nach dem Jahreswechsel wurden mehrere Fotocollagen in den Räumen der Stadtverwaltung Ilsenburg ausgestellt, die das wirtschaftliche Leben der Stadt und ihrer Ortsteile zeigen (wir berichteten). Die Collagen sind dauerhaft im Verwaltungsgebäude der Stadt zu sehen.

Da neben der fotografischen Arbeit im Fotoclub von je her auch die Geselligkeit großgeschrieben wird und dies auch sicher mit ein Grund für die lange Lebensgeschichte der Vereinigung ist, steigt eine Woche nach der Ausstellung die eigentliche Geburtstagsparty. Ehemalige Mitglieder sind eingeladen und dann wird es genügend Möglichkeiten geben, ins Geschichtsbuch des Vereins zu schauen.

"Die Clubstärke hat sich bei rund 17 Mitgliedern eingependelt und damit stehen wir auch an unserer Kapazitätsgrenze. Mehr Stühle passen nicht um unseren Tisch im Vereinsraum", erklärt Ortwin Römling, der im Rückblick auf die Clubhistorie die Unterstützung der Verwaltung der Stadt Ilsenburg würdigt. "Die Stadt war uns stets ein guter Partner, der uns Bedingungen geschaffen hat, um unserem Hobby nachzugehen", so der Vorsitzende abschließend.