Halberstadt (dl) l Nach dem tragischen Unfalltod einer Seniorin ist in Halberstadt die Debatte um die Fußgängerampel in der Kühlinger Straße neu entbrannt. Die Stadtratsfraktion der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP) fordert den Wiederaufbau der 2013 aus Kostengründen demontierten Anlage und will am kommenden Donnerstag einen erneuten Antrag im Stadtrat einbringen. Die Polizei erinnert daran, dass der Vorstoß zum Abbau der Ampel seinerzeit aus der Verwaltung kam. Von sich aus wäre man niemals auf die Idee gekommen, die Signalanlage in der Kühlinger Straße in Frage zu stellen, erklärt ein Beamter. Im Rathaus der Kreisstadt gehen derweil die Schotten runter: Einen Sieben-Punkte-Fragenkatalog der Volksstimme wollen die Verantwortlichen erst in der kommenden Woche beantworten.

An dem Übergang, an dem einst die Ampel stand, war am Mittwoch eine 89 Jahre alte Frau von einem Auto angefahren worden. Die Seniorin starb wenig später aufgrund der schweren Verletzungen.

Die Volksstimme berichtet in der Printausgabe Halberstadt am Sonnabend ausführlich über die neu entfachte Diskussion.