Wernigerode l Autofahrer müssen ab dem heutigen Mittwoch auf der Ilsenburger Straße in Wernigerode mit Einschränkungen rechnen. Bis einschließlich Sonnabend wird die Straße zwischen Krankenhauskreuzung und Dialysezentrum halbseitig gesperrt.

Die marode Fahrbahn müsse erneuert werden, erklärt Stefan Hörold, Regionalbereichsleiter West der Landesstraßenbehörde, auf Volksstimme-Nachfrage. Auf rund 220Metern Länge werde die Fahrbahn abgefräst und der Deckbelag ausgetauscht. Dies geschieht in zwei Abschnitten, sodass eine Fahrbahn offen bleibt. Über diese wird der Verkehr stadtauswärts geleitet. Wer in Richtung Innenstadt unterwegs ist, muss über Gießerweg und Zaunwiese fahren. Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert, so Hörold.

Für Patienten und Mitarbeiter des Harzklinikums wird eine interne Umleitung eingerichtet. Die Strecke werde ausgeschildert, erklärt Kerstin Eilers von der Pressestelle.

Die Busse der Harzer Verkehrsbetriebe (HVB) werden während der Sperrung ebenfalls umgeleitet. Die Linie 3 in Richtung Röntgenstraße fährt ab der Haltestelle "Veckenstedter Weg" direkt zur Schwimmhalle, der Halt am Krankenhaus entfällt.

Die Linien 4 und 5, die in Richtung Westerntor unterwegs sind, werden über Veckenstedter Weg, Plemnitzstraße und Alte Poststraße zur Haltestelle "Westerntor" geleitet. Die Linie 260 in Richtung Bahnhof nimmt eine Umleitung über Gießerweg, Veckenstedter Weg, Zaunwiese und Schlachthofstraße zur Haltestelle "Heltauer Platz". In Richtung Ilsenburg gibt es keine Einschränkungen. Die Linie 260 bedient die Haltestelle "Zaunwiese" während der Umleitung.

Ab Sonnabend wird zusätzlich der Veckenstedter Weg gesperrt. Die Buslinien 3, 4 und 5 fahren dann in Richtung Zaunwiese über die Alte Poststraße und Schlachthofstraße zur Haltestelle "Zaunwiese". Die Haltestellen "Gießerweg" und "Krankenhaus" entfallen dann, teilen die HVB mit.