Wernigerode (ksö) l Die Wahl ist gelaufen: Um 18 Uhr sind die Wahllokale im Harzkreis geschlossen worden. Nun beginnen die Wahlhelfer, die abgegebenen Stimmen auszuzählen. Zuerst wird die Europawahl ausgezählt, danach folgen die Kreistagswahl und die Wahlen zu den Stadt-, Gemeinde- und Ortschaftsräten. Aus den Harzer Wahllokalen wurden keine besonderen Vorkommnisse gemeldet, mancherorts mussten die Wähler Schlange stehen. Die Minslebener waren die schnellsten.

***Gegen 18.30 Uhr wird aus dem Wernigeröder Ortsteil das erste Ergebnis gemeldet. An der Europawahl haben sich 48 Prozent der Wähler beteiligt. Die CDU kommt hier auf 30 Prozent, die SPD auf 23 Prozent. Die Linke erhält 20 Prozent, die Grüne liegen bei 7,6 Prozent, die AfD bei 4,8 Prozent und die FDP bei 2,9 Prozent.***Gegen 19 Uhr liegen die ersten Ergebnisse der Europawahl aus Blankenburg vor. Zehn von 17 Wahlbezirken sind bereits ausgezählt. Die CDU (1141 Stimmen) hat hier einen klaren Vorsprung vor der SPD (752) und der Linken (745), die fast gleichauf liegen. Es folgen mit noch größerem Abstand die AfD (238 Stimmen), die Familienpartei (102) und die Grünen (98).***20.30 Uhr: Erste Stadtratsergebnisse aus Wernigerode liegen vor. Für das obere Hasserode liegen folgende Zahlen vor: CDU: 31,36 Prozent, SPD: 31,66 Prozent, Linke: 16,63 Prozent, Grüne: 9,5 Prozent, Haus & Grund: 8,7 Prozent, Piraten: 1,6 Prozent, FDP: 0,49 Prozent.Für Minsleben liegen folgende Zahlen vor: CDU: 42,86 Prozent, SPD: 25,2 Prozent, Linke: 17,57 Prozent, Grüne: 6,7 Prozent, Haus & Grund: 3,94 Prozent, FDP: 1,97 Prozent, Piraten: 1,64 Prozent.

***

21.58: Zwischenergebniss für die Stadtratswahl in Wernigerode: CDU 38 %, Linke 20 %, SPD 26 %, Grüne 7 %, Haus & Grund 5 %, FDP 1 %, Piraten 2,5 %