Ilsenburg l Die Gaststätte "Ilsestein" hat einen neuen Eigentümer und soll in absehbarer zeit wieder als Ausflugslokal öffnen. Am Freitag haben Andreas Kröber, im Auftrag des bisherigen Eigentümers Andreas Rudolf, und Oliver Güttler als neuer Besitzer einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.

"Ich bin vor allem Bürgermeister Loeffke sehr dankbar, dass er das Problem mit dem Gasthaus `Ilsestein` stets im Blick hatte und viele Kontakte knüpfte", sagte Andreas Kröber. Dem gestern geschlossenen Kontrakt seien mehrere Gespräche und viele Besichtigungstermine vorausgegangen.

"Ich werde den `Ilsestein` wieder als Ausflugsgaststätte herrichten und auch Möglichkeiten zum Feiern von Firmen- und Familienfesten bieten. Ich bitte aber um Verständnis, dass es nicht schon an diesem Wochenende Bier und Bockwurst gibt. Allein aus hygienerechtlichen Gründen geht dies nicht", erklärte Oliver Güttler, der in Wasserleben lebt.

Sein Plan ist es, in den kommenden Monaten Renovierungen vorzunehmen. Dann muss die Zufahrt geklärt werden, denn ein Teil der Wegstrecke zur Gaststätte führt durch den Nationalpark. "Es gibt viel Arbeit, aber ich gehe davon aus, dass die Gaststätte die längste Zeit leergestanden hat", sagt Güttler, der im kommenden Jahr einen regelmäßigen Gaststättenbetrieb etablieren möchte. Vielleicht gibt es noch in diesem Jahr einen "Schnuppertag" - auch für all jene, die seit Jahren die Wiedereröffnung fordern. "Aber erst, wenn alles Rechtliche geklärt ist", so Güttler.

Nach dem Bekanntwerden des Eigentümerwechsels ist auch Bürgermeister Denis Loeffke ein Stein vom Herzen gefallen. "Es hat lange gedauert, um zu einem Ergebnis zu kommen. Aber ich gehe davon aus, dass es sich auch für die Einwohner und Touristen lohnen wird. Ich jedenfalls bin sehr zufrieden", sagte er.