Die Wiege des Nordic Walking im Ostharz feiert ihr zehnjähriges Bestehen: Die Abteilung des Blankenburger Vereins "Gesund älter werden im Harz" hat dazu am Sonntag, 22. Juni, ein vielfältiges Programm rund um diesen Trendsport organisiert.

Von Jens Müller

Blankenburg l Unter Federführung von Abteilungsleiterin Dr. Susanne Perpeet-Kasper sind alle Aktiven und Neugierigen am Sonntag, 22. Juni, eingeladen, den Trendsport Nordic Walking kennenzulernen und vorbereitete Strecken zu begehen. Das Programm aus Anlass des zehnjährigen Bestehens der Abteilung startet um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz des Schlosshotels Blankenburg am Schnappelberg. Dort werden die Gäste von Vereinschef Klaus Dumeier, Dr. Susanne Perpeet-Kasper und Bürgermeister Hanns-Michael Noll (CDU) begrüßt.

Nach einer Erwärmung mit Musik können sie verschiedene Stationen wie Pilates, Nordic Walking, Rückenschule und Koordinationsübungen anlaufen. Per Videoanalyse dürfen sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene ihre Nordic Walking-Technik überprüfen lassen. Ein weiterer Höhepunkt sind die Nordic-Walking-Highland-Games. Dahinter versteckt sich ein nicht ganz ernst gemeinter sportlicher Wettbewerb unter anderem mit Gummistiefel-Weitwurf, Luftballonzerplatzen und einem Geschicklichkeitstest mit Nordic-Walking-Stöcken. Abgerundet wird der Gesundheits- und Fitnesstag mit Blutdruckmessung und Körperfettanalyse, die Michelle Buchholz aus einer Hausarztpraxis vornehmen wird. Eine Krankenkasse gibt Gesundheitstipps, und Sportartikelhändler Dieter Neudek zeigt, welche Ausrüstung zum Nordic Walking benötigt wird. Er sichert außerdem die Koordinationsstrecke ab, die von Brigitte Eckert betreut wird. Für die Jüngsten steht eine Hüpfburg bereit.

Wer es richtig sportlich angehen lassen möchte, kann sich mit Hans-Joachim Eckert auf eine Schnuppertour durch die Barocken Gärten begeben. Für die Fortgeschrittenen bieten Lutz von Kielpinski Manteuffel eine 4,5 Kilometer lange Strecke an, Arno Janski geht um 10.45 Uhr mit den "Profis" auf eine Acht-Kilometer-Tour.

Wie Dr.Susanne Perpeet-Kasper im Vorfeld erklärte, haben die Blankenburger als eine der ersten Kommunen im Ostharz Nordic Walking professionell als Gesundheitssport etabliert. "In den zurückliegenden Jahren haben mehr als 1000 Teilnehmer Präventions- und Fortgeschrittenenkurse absolviert", erläuterte die Medizinerin. Sechsmal pro Woche treffen sich Nordic Walker in und um Blankenburg zu ihren regelmäßigen Lauftreffs. "Somit feiern am Sonntag all jene gemeinsam Geburtstag, die Nordic Walking für sich zum Fithalten gewählt haben."

Das Besondere an Blankenburg ist zudem, dass mit dem Nordic Fitness Park die Freunde dieser Sportart am Schlossberg und im Heers jeweils drei ausgeschilderte Walking-Routen verschiedenster Länge vorfinden. Eine Waldroute führt bis zum Kloster Michaelstein. "Die Wegstrecken bieten den Nordic Walkern hervorragende Bedingungen, weil sie größtenteils über Natur belassenen, sandigen Waldboden führen, nur geringfügig verfestigt sind und so eine optimale Stockführung ermöglichen", teilte der Verein "Gesund älter werden im Harz" mit. Nicht umsonst wurde der Nordic Fitness Park im Jahr 2009 vom Regionalverband zur schönsten Natursportstätte im Harz gewählt.