Blankenburg l Zum ersten Mal haben die Derenburger in diesem Sommer zu einem Seifenkistenrennen eingeladen. Und das wurde gleich zu einem ganz tollen Fest, wie alle Organisatoren und Teilnehmer im Anschluss bestätigten. 18 Seifenkisten-Piloten aus Derenburg, Darlingerode, Ströbeck und Stapelburg waren gegeneinander angetreten. Davon sieben Kinder, der Rest Jugendliche und Erwachsene. Manchmal in kompletter Familien-Formation und sogar zum Teil in passenden einfallsreichen Kostümen.

Der Derenburger Kulturverein, die freiwillige Feuerwehr sowie das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum hatten mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Derenburger Jugendlicher alles vorbereitet und zunächst nach einer geeigneten Abfahrtsstrecke im Ort gesucht. Das war gar nicht so einfach, denn eine glatte Fahrbahn mit ausreichendem Gefälle gibt es hier kaum. An der Minslebener Straße ging es dann doch. Allerdings erst, nachdem auf dem Richteberg eine hölzerne Rampe für den Start zur etwa 500 Meter langen Rennstrecke aufgebaut worden war.

Mit einem Quad wurden die Fahrer mit ihren Seifenkisten dann zum Start hinaufgeschleppt und bekamen so genug Anlauf für den Wettkampf, der von zahlreichen begeisterten Zuschauern am Straßenrand verfolgt wurde. Die flotten, oft sehr kreativ gestalteten Flitzer waren übrigens allesamt selbstgebastelte Exemplare, meist entstanden in Kooperation der Väter mit ihren Söhnen in heimischer Garage.

Um die Mittagszeit wurde gestartet, dann hatte jeder drei Läufe zu absolvieren. So dauerte der ganze Spaß bis etwa 17 Uhr. Danach und zwischen den Läufen ging es aber auch fröhlich und gemütlich zu. Der Kulturverein und die Feuerwehr sorgten für das leibliche Wohl der Gäste, und die Jüngsten konnten sich mit den ausgestellten "Rennwagen" beschäftigen.

Am Ende bedankten sich die Veranstalter bei allen Helfern und Sponsoren. Voran bei Mirko Albrecht, der mit der ganzen Familie dabei war und auch die Medaillen und Pokale gestiftet hatte. Sven Hoffmeister und Familie Michael Abel gehörten ebenso zu den Hauptsponsoren. Im nächsten Sommer soll es auf jeden Fall ein zweites Seifenkistenrennen geben, hieß es am Schluss des ereignisreichen Tages.

Bilder