Silstedt l Ohne Überraschungen verlief die Wahl des Bürgermeisters in Wernigerodes Ortsteil Silstedt. Der Landwirt Karl-Heinz Mänz (CDU), der das Ehrenamt auch in der vergangenen Wahlperiode ausgeübt hatte, wurde von den Mitgliedern des neugewählten Ortschaftsrates einstimmig im Amt bestätigt.

Sein Stellvertreter bleibt Reinhald Deter (Bürger für Sil-stedt), der ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt wurde. Dem Gremium gehören außerdem Michael Boos (CDU), Sabine Flemming (Bürger für Silstedt) und erstmals Christian Trosin (Bürger für Silstedt) an.

Wernigerodes Ordnungsdezernent Volker Friedrich hatte im Auftrag von Oberbürgermeister Peter Gaffert (parteilos) die erste Beratung des Ortschaftsrates eröffnet. Als Vertreter der Stadtrates war außerdem dessen Präsident Uwe-Friedrich Albrecht (CDU) zugegen. Friedrich dankte den Gewählten und würdigte Roland Bier, der nicht erneut kandidiert hatte. Das bisherige Ortschaftsratsmitglied erhielt ein Geschenk vom Ortsbürgermeister. Karl-Heinz Mänz kündigte an, das neue Ortschaftsratsmitglied Christian Trosin von Anfang an aktiv einzubeziehen und ihm konkrete Aufgaben zu übertragen. Wie Sabine Flemming - sie kümmert sich seit einem halben Jahr um die Betreuung der Senioren im Ort. Mänz hob hervor, dass der Ortschaftsrat auch weiterhin seine Aufgaben zum Wohle der Silstedter Bürger und der gesamten Stadt sehr ernst nehmen werde.