Wahrlich märchenhaft liest sich die Geschichte, wie die Wernigeröder Erzieherin Lisa Matscheroth zum Ratslottchen wurde: Die 23-Jährige stand als Eisfee beim alljährlichen Märchentheater im Rathaus auf der Bühne, als sie entdeckt wurde.

Wernigerode l Wenn sie das kleine Rathaus auf den Kopf setzt, in den grünen Rock mit der Schmalspurbahn schlüpft, den wallenden blauen Umhang überwirft und die Forelle auf der Schulter richtet, dann ist die Verwandlung perfekt: Die 23-Jährige ist nicht mehr Lisa Matscheroth, die Erzieherin, sondern Lisa Matscheroth, das Ratslottchen.

"Ich bin eigentlich niemand, der gern in der Öffentlichkeit steht", sagt die Wernigeröderin. "Am Anfang war ich deshalb noch unsicher, aber dann bin ich in die Rolle reingewachsen." Mittlerweile habe die junge Frau große Freude daran, als Botschafterin für den 18.Sachsen-Anhalt-Tag in Wernigerode zu werben.

Eigentlich fühlt sich Lisa Matscheroth dann wohl, wenn sie von Kleinkindern umringt ist. Seit August 2013 arbeitet die Absolventin des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums in der integrativen Kindertagesstätte "Löwenzahn" im Stadtfeld. "Im Dezember habe ich mit anderen Erziehern am großen Märchenspiel im Rathaus mitgewirkt", erinnert sie sich. "Ich war die Eisfee." Im Publikum saß auch der Kulturdezernent Andreas Heinrich, der das Organisationsteam des Landesfestes leitet. "Er kam nach der Vorstellung auf mich zu und fragte mich, ob ich das Ratslottchen sein möchte." Total überrascht sei sie gewesen. "Ich sagte `ja`. Ich hatte ja keine Ahnung, was auf mich zukommt."

Die Figur des Ratslottchens stammt aus der Feder von Sabine Riemenschneider und Anke Duda. Sie gewannen mit ihrem Entwurf im Dezember den Plakatwettbewerb zum Sachsen-Anhalt-Tag. "Die beiden habe ich noch nicht kennengelernt." Der Rathaus-Hut ist übrigens der zweite. "Das erste Exemplar war so schwer, dass ich es kaum auf dem Kopf tragen konnte", sagt sie. Die Wernigeröder Hutmacherin Angela König habe ihr dann ein leichteres Exemplar gearbeitet.

Bei Sponsorenterminen, Pressekonferenzen und sogar auf der Internationalen Tourismus Messe in Berlin vertrat sie bisher gut gelaunt die Großveranstaltung in ihrer Heimat. Am heutigen Freitag wird sie bei der Eröffnung um 16.30Uhr auf dem Marktplatz dabei sein. Am Wochenende möchte das Ratslottchen mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Und dann ist alles vorbei? "Nein! Mir wurde gesagt, dass die Figur noch nach dem Sachsen-Anhalt-Tag weiterleben soll." Darüber freut sich Lisa Matscheroth, ist ihr die Rolle doch ans Herz gewachsen.