Blankenburg/Westerhausen (jmü) l Nach knapp viermonatiger Bauzeit wird am heutigen Montag, 21. Juli, die erste Phase zur Sanierung der Landesstraßen 240/92 zwischen Thale und Westerhausen planmäßig beendet. Wie das Verkehrsministerium Sachsen-Anhalts mitteilte, wird damit die Sperrung des ersten Teilabschnitts von Warnstedt bis zur Kiesgrube für die Anlieger aufgehoben.

Allerdings werde gleich anschließend der zweite Bauabschnitt zwischen der Deponie der Harzer Entsorgungswirtschaft) und dem Kreisverkehr L 85/B 6 in Angriff genommen, so dass die Verkehrsführung voraussichtlich am Dienstag, 22. Juli, entsprechend verändert wird. Die Kiesgrube Engel und die Deponie sowie das Vereinsgelände des MC Westerhausen sind dann nur noch über Warnstedt und nicht mehr über Westerhausen zu erreichen. Für den Durchgangsverkehr bleiben die Vollsperrung und die Umleitung über Blankenburg bestehen, hieß es.

Neben dem grundhaften Ausbau des Streckenabschnitts, der bis November dieses Jahres dauern soll, wird auch der Durchlass des Zapfenbachs erneuert. Ende April 2015 soll der dritte und letzte Bauabschnitt fertig gestellt werden. Die Gesamtkosten für den Straßenausbau belaufen sich voraussichtlich auf drei Millionen Euro.