Wernigerode (isi) l Ein Zelt im Wald am Agnesberg hat in den vergangenen Tagen für Furore gesorgt. Nicht nur bei der Stadtverwaltung, sondern auch in der Volksstimme-Redaktion haben sich besorgte Wernigeröder gemeldet. "Wer haust da seit Monaten heimlich im Wald?", wollte eine Leserin wissen. "Wer weiß, was da versteckt wird", mutmaßte ein anderer. Das Zelt sei inzwischen von Mitarbeitern des Ordnungsamtes besichtigt worden, sagt Rathaussprecher Andreas Meling auf Volksstimme-Nachfrage. "Es ist verlassen. Aber es scheint jemand darin geschlafen zu haben. Es liegen Decken darin." Für das Zelten im Wald liege keine Genehmigung vor. Da der Besitzer bisher nicht ausfindig gemacht werden konnte, wird das Zelt vom Ordnungsamt eingezogen.