Elbingerode/Susenburg (sr/mh) | Nach einem heftigen Unwetter am Sonnabend hat ein zweites Wetterereignis am Sonntag den Oberharz beschäftigt. Am frühen Nachmittag schlug im Altenheim Elbingerode der Blitz ein. Dabei wurde ein Mensch verletzt.

Schäden am Gebäude sind nicht entstanden. Allerdings musste die Elektrik im Haus von einer Spezialfirma überprüft werden.

Zeitgleich muss auch die Rübeländer Feuerwehr ausrücken, um Barrieren von Häusern zu errichten, damit das Wasser nicht in die Keller läuft. An anderen Gebäuden ist es bereits zu spät. Am Abend ist die Situation unter Kontrolle - 28 Keller mussten bis dahin leergepumpt werden.

In Elbingerrode mussten zeitweilig Straßen gesperrt werden. Diese sollen aber noch am Sonntag wieder freigegeben werden.

Unwetter flutet Keller im Harz

Elbingerode/Susenburg (mh) l Wasser auf den Straßen und in den Kellern: Ein heftiges Unwetter hat am Sonntag in den Harzer Orten Elbingerode und Susenburg gewütet.

  • Im strömenden Regen schaffen Feuerwehrleute Barrieren, um das Wasser an Einfahrten vorbeizuleiten. | Foto: Sandra Reulecke

    Im strömenden Regen schaffen Feuerwehrleute Barrieren, um das Wasser an Einfahrten vorbeizulei...

  • Das Wasser steht in den Straßen Elbingerodes zentimeterhoch. Fahren ist nur in Schrittgeschwindigkeit möglich. |  Foto: Sandra Reulecke

    Das Wasser steht in den Straßen Elbingerodes zentimeterhoch. Fahren ist nur in Schrittgeschwin...

  • Gisela und Harald Hoffmann vor ihrem Grundstück in Elbingerode. Damit das Wasser abfließen kann, dass ihren Gartenweg herunterläuft, haben Feuerwehrleute die Gullydeckel abgenommen. | Foto: Sandra Reulecke

    Gisela und Harald Hoffmann vor ihrem Grundstück in Elbingerode. Damit das Wasser abfließen kan...

  • Bis zum Knöchel steht Harald Hoffmann aus Elbingerode im Wasser. | Foto: Sandra Reulecke

    Bis zum Knöchel steht Harald Hoffmann aus Elbingerode im Wasser. | Foto: Sandra Reulecke

  • Mit Schaufeln und Eimern versuchen die Feuerwehrleute aus Elbingerode, dem eindringenden Wasser in Kellern Herr zu werden. | Foto: Sandra Reulecke

    Mit Schaufeln und Eimern versuchen die Feuerwehrleute aus Elbingerode, dem eindringenden Wasse...

  • Durch die starken Regenfälle hat sich dieser Forstweg zwischen Rübeland und Susenburg in einen Bach verwandelt. | Foto: Sandra Reulecke

    Durch die starken Regenfälle hat sich dieser Forstweg zwischen Rübeland und Susenburg in einen...

  • Die starken Wassermassen verursachten Straßenschäden in Elbingerode. | Foto: Sandra Reulecke

    Die starken Wassermassen verursachten Straßenschäden in Elbingerode. | Foto: Sandra Reulecke

  • Harald Hoffmann in seinem Garten in Elbingerode: Dort, wo sich sonst Rasen und ein gepflasterter Weg befinden, bahnen sich am Sonntagnachmittag Wassermassen ihren Weg. | Foto: Sandra Reulecke

    Harald Hoffmann in seinem Garten in Elbingerode: Dort, wo sich sonst Rasen und ein gepflastert...

  • Mit Pumpen versuchen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehren die Keller im Rübeland-Ortsteil Susenburg trocken zu bekommen. | Foto: Sandra Reulecke

    Mit Pumpen versuchen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehren die Keller im Rübeland-Ortstei...

  • Im strömenden Regen schaffen Feuerwehrleute Barrieren, um dass Wasser an Einfahrten vorbeizuleiten. | Foto: Sandra Reulecke

    Im strömenden Regen schaffen Feuerwehrleute Barrieren, um dass Wasser an Einfahrten vorbeizule...

  • Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr versuchen mit Ölschläuchen und Erdaushüben das Elbingeröder Altenheim Bleichenkopf vor dem Wasser zu schützen. | Foto: Sandra Reulecke

    Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr versuchen mit Ölschläuchen und Erdaushüben das Elbingeröd...

  • Innerhalb einer Stunde hatten die Feuerwehrleute die Lage in Susenburg im Griff. | Foto: Sandra Reulecke

    Innerhalb einer Stunde hatten die Feuerwehrleute die Lage in Susenburg im Griff. | Foto: Sandr...

  • Etwa 26 Haushalte sind von den Überschwemmungen im Rübeland-Ortsteil Susenburg  betroffen. | Foto: Sandra Reulecke

    Etwa 26 Haushalte sind von den Überschwemmungen im Rübeland-Ortsteil Susenburg betroffen. | F...

  • Rund 50 Feuerwehrleute sind allein in Rübeland im Einsatz. | Foto: Sandra Reulecke

    Rund 50 Feuerwehrleute sind allein in Rübeland im Einsatz. | Foto: Sandra Reulecke

Unwetterschäden in Ilsenburg und Osterwieck

Ilsenburg/Osterwieck (mh) l Regelrecht freigraben mussten manche Ilsenburger ihre Autos, nachdem ein Unwetter Wasser und Geröll durch die Stadt gespült hatte. In Osterwieck ist eine Behelfsbrücke nicht mehr befahrbar.

  • Baumstämme und Äste stauten sich vor der Behelfsbrücke in Osterwievck. Die Ilse führte Sonnabendabend nach einem Starkregen plötzlich Hochwasser. | Foto: Mario Heinicke

    Baumstämme und Äste stauten sich vor der Behelfsbrücke in Osterwievck. Die Ilse führte Sonnabe...

  • Ob das eigene Auto nach dem Unwetter noch fahren kann, muss erst einmal überprüft werden. | Foto: Dennis Lotzmann

    Ob das eigene Auto nach dem Unwetter noch fahren kann, muss erst einmal überprüft werden. | Fo...

  • Die Wernigeröder Straße unter Wasser. | Foto: Jörg Niemann

    Die Wernigeröder Straße unter Wasser. | Foto: Jörg Niemann

  • Die Ilse führte am Sonnabend nach dem Unwetter mit Starkregen plötzlich Hochwasser und drohte an dieser Brückenbaustelle die Stadt Osterwieck zu überfluten. Ein Bagger räumte gegen Mitternacht Teile der Behelfsbrücke  weg, so konnte das Ilse-Hochwasser schneller abfließen. | Foto: Mario Heinicke

    Die Ilse führte am Sonnabend nach dem Unwetter mit Starkregen plötzlich Hochwasser und drohte ...

  • Blick in die Leistelle des Harzkreises. HIer hatten die Kollegen am Sonnabend und Sonntag während der Spätschichten alle Hände voll zu tun. Sie koordinierten die Einsätze nach dem Unwetter mit Starkregen in Ilsenburg, Elbingerode und Susenburg bei Rübeland. | Foto Regina Urbat

    Blick in die Leistelle des Harzkreises. HIer hatten die Kollegen am Sonnabend und Sonntag währ...

  • Der Sommerweg an der Wernigeröder Straße wurde ausgespült. | Foto: Jörg Niemann

    Der Sommerweg an der Wernigeröder Straße wurde ausgespült. | Foto: Jörg Niemann

  • Foto: Dennis Lotzmann

    Foto: Dennis Lotzmann

  • Foto: Dennis Lotzmann

    Foto: Dennis Lotzmann

  • Der Stadtpark neben dem Forellenteich stand in der Nacht ebenfalls unter Wasser. | Foto: Jörg Niemann

    Der Stadtpark neben dem Forellenteich stand in der Nacht ebenfalls unter Wasser. | Foto: Jörg ...

  • Bei den Anwohnern der Ilsenburger Buchbergstraße reicht eine Schippe längst nicht mehr aus, um die Autos nach dem Unwetter von den Geröllmassen zu befreien. | Foto: Dennis Lotzmann

    Bei den Anwohnern der Ilsenburger Buchbergstraße reicht eine Schippe längst nicht mehr aus, um...

  • Mit Sandsäcken versuchten Ilsenburger ihre Wohnhäuser vor dem Wasser zu schützen. | Foto: Dennis Lotzmann

    Mit Sandsäcken versuchten Ilsenburger ihre Wohnhäuser vor dem Wasser zu schützen. | Foto: Denn...

  • Mit der Spitzhacke rücken die Männer an, um die Autos vom Geröll zu befreien. | Foto: Dennis Lotzmann

    Mit der Spitzhacke rücken die Männer an, um die Autos vom Geröll zu befreien. | Foto: Dennis L...