Wernigerode l Die drei sind ein eingespieltes Team. Als Artisten wirbeln Anna Bürk, Jaegyeong Jo und Steffen Henning ab Freitag über die Bühne der Wernigeröder Schlossfestspiele. In der Smetana-Oper "Die verkaufte Braut" stellen sie eine bunte Zirkustruppe dar. "Wir hüpfen, springen und wirbeln singend über die Bühne", sagt Anna Bürk lachend. "Wir sind nicht die besten Akrobaten", ergänzt Steffen Henning. "Und wir sind froh, wenn wir die Proben heil überstehen."

Kennen gelernt hat sich das Trio an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. "Ich habe meinen Abschluss schon im vergangenen Jahr gemacht", sagt Anna Bürk. Die 27-Jährige stammt eigentlich aus Regensburg. "Das Singen liegt bei mir in der Familie. Deshalb war der Wunsch, Sängerin zu werden, schon immer da." Zwar habe sie nach der Schule auch in andere Berufsfelder geschnuppert, fand aber wieder zurück zur Musik.

Das Herz von Jaegyeong Jo schlägt eigentlich für Popmusik. "In meiner Heimat Korea habe ich sogar in einer Band gesungen", sagt der 29-Jährige. Erst mit 19 Jahren habe er sich schließlich der klassischen Musik zugewandt. Seit drei Jahren lebt und studiert der sympathische Koreaner in Deutschland. "Die Sprache ist schwierig, aber ich habe mich eingelebt und möchte hier bleiben."

Auch Steffen Henning hat es nicht bereut, dass er ein Gesangsstudium aufgenommen hat. Wenn auch über Umwege. "Ich war schon als Kind ein begeisterter Sänger", so der 32-jährige Lüneburger. Eigentlich wollte er Kirchenmusik studieren, entschied sich dann aber dagegen. "Die Musik war mir zu wichtig, ich wollte nicht, dass sie alltäglich wird." So begann er in Hamburg, Kinderbuchillustration zu studieren. "Aber das war nicht ich. Ich konnte nicht ohne die Musik. Und deshalb ging ich nach Hannover."

Für die Zukunft hoffen die drei, von der Musik leben zu können. Jaegyeong Jo geht nach dem Sommer ans Weimarer Opernstudio. Anna Bürk arbeitet bereits am Stendaler Theater. Und Steffen Henning hat sich zum Ziel gesetzt, in einem Rundfunkchor zu singen.

Ihre Tage in Wernigerode genießen die drei. "Wir waren schon im Freibad", berichtet Anna Bürk. Leider sei das Wetter in den letzten Tagen eher durchwachsen gewesen. "Aber eine Wanderung auf den Brocken ist auf jeden Fall noch eingeplant."

Opernpremiere, Freitag, 8.August, um 19.30 Uhr