Der Schnee liegt, und der Winter zeigte sich trotz Nebels im Tal oben in Stadt Oberharz gestern von einer guten Seite. Ob das Wetter zum Wochenende hält, wird allerdings bezweifelt. Veranstaltungen haben noch ein Fragezeichen.

Beneckenstein/Elend (bfa). Das 19. Internationale Schlittenhunderennen auf der Benneckensteiner Waldschneise steht für dieses Wochenende ebenso im Plan wie das 16. Internationale Skikjöring auf dem Gieseckenbleek bei Elend. Beides ist ungewiss.

"Wir warten noch ab und entscheiden am Dienstag oder Mittwoch", sagte Skikjöring-Organisator Jürgen Kurkiewicz gestern der Harzer Volksstimme. "Es ist zu unsicher, ob der Schnee reicht, und Wärmegrade sind auch angesagt", so Sportfreund Kurkiewicz weiter: "Wir prüfen noch!"

In Benneckenstein wird die Lage noch skeptischer gesehen. Auch dort war das Schlittenhunderennen bereits unlängst wegen Schneemangels verschoben worden. Es lasse sich überhaupt noch nichts sagen, so Kathrin Türke in der Tourist-Information Benneckenstein vorsichtig, ob der Schnee für die Hunde reichen wird. Erst am Donnerstag soll endgültig entschieden werden. Die Zitterpartie für Schlittenhundefreunde und -halter lasse sich nicht vermeiden.

Etwas anders die Lage am nun doch gut eröffneten neuen Skilift am Benneckensteiner Pfeiferberg. Dort tummelten sich am Wochenende und auch gestern Jung und Alt an der Abfahrt. "Aber der Schnee ist auch nicht so richtig gut", sagte Liftbetreiber und Skifreund Volker Schirmer der Harzer Volksstimme. Er plane die Betriebszeiten daher auch mit Vorsicht: Kommendes Wochenende 10 bis 15 Uhr, in der Woche 13.30 bis 16 Uhr. "Wenn der Schnee das zulässt...!"

Bilder