Es muss nicht immer Alaska oder Sibirien sein. Mancher Autofahrer staunte gestern Nachmittag zwischen Hasselfelde und Stiege über ein kleines Naturschauspiel. Ein Fuchs nutzte das sonnige Winterwetter, um im Gebiet zwischen Trockenbachstraße und B 242 seelenruhig auf Jagd zu gehen. Er sprang, stuppste mit der Nase in den Schnee – und fing sich so eine Maus. Foto: B. Falkner