Wernigerode l "Das Harz Open Air am Sonnabend, 30. August, im Wernigeröder Bürgerpark wird ein voller Erfolg." Davon ist Roman Müller, stellvertretender Geschäftsführer der Wernigerode Tourismus GmbH (WTG) und Leiter des Veranstaltungsservice, überzeugt. "Die Tickets gehen weg wie geschnitten Brot. Und das Wetter soll am Wochenende bestens werden."

Müller verweist auf die bisher verkauften mehr als 1000Eintrittskarten. Zwischen 3000 und 4000 Besucher, so schätzt der WTG-Vize, werden den Bürgerpark am Sonnabend bevölkern. "Das Harz Open Air spricht auch in diesem Jahr mit seiner künstlerischen Besetzung eine breite Zielgruppe an", verspricht Roman Müller. Die beiden großen Höhepunkte sind in diesem Jahr Popsängerin Christina Stürmer sowie Schauspieler und Sänger Jan Josef Liefers. Beide Künstler werden sich jeweils live mit ihrer Band auf der Bühne präsentieren.

Ab 17.15Uhr ist ein Kinderprogramm mit Ulf und Zwulf vorgesehen. Die Magdeburger Band "In my Days" spielt im Vorprogramm. Die drei Freunde Dennis, Carly und Tino, die mit ihrer ersten Single "This is Love" auf sich aufmerksam gemacht hatten, werden sicherlich auch diesmal ihre Fans begeistern, verspricht Müller. Noch in diesem Jahr wird ihr neues Album mit Liedern, die zum Träumen anregen sollen, erscheinen. Der Auftritt der Band beginnt gegen 18 Uhr.

Die Gruppe Stereo Herz aus Güstrow bestreitet ihren Programmteil ab 18.45 Uhr. Die Band besteht aus der Sängerin Christin Cioma und Sven Fabrice Friedrich. Die Musiker von Fraygeist wollen ab 19.30 Uhr die Bühne rocken. Gegen 20.30Uhr werden dann die Stargäste Jan Josef Liefers Radio Doria zu hören und zu sehen sein, ab etwa 21.45 Uhr Christina Stürmer Band. Die Moderation übernehmen Bily Wulff und Stephan Michme.

Veranstalter sind die Stadt Wernigerode, die Tourismus GmbH sowie die Park und Garten GmbH gemeinsam mit MDR Sachsen-Anhalt. Die Harzsparkasse wird auch die dritte Ausgabe des musikalischen Großereignisses unterstützen, um den besonders günstigen Eintrittspreis zu garantieren. Vorstandsmitglied Wilfried Schlüter und der Wernigeröder Oberbürgermeister Peter Gaffert (parteilos) unterzeichneten hierzu einen entsprechenden Sponsorenvertrag.