Schierke l Wer will vierte Harzer Kräuterkönigin werden? Ariane I. - im wahren Leben Ariane Kirstein - sucht noch immer nach einer Nachfolgerin, die von September 2014 bis 2017 die Harzregion und ihre Kultur repräsentiert.

"Die Anzahl der Bewerbungen ist bisher noch recht überschaubar", teilt Ariane Kirstein, die in der Schierker Tourist-Info arbeitet, gegenüber der Volksstimme-Redaktion mit. Noch bis 15. September haben geneigte Damen Zeit, sich für das royale Amt im Brockenort zu bewerben.

Bewerberinnen sollten über Grundkenntnisse des Harzes, seiner Natur, der Kräuter sowie über gute touristische Kenntnisse verfügen. Die Anwärterin sollte volljährig sein und im Harz wohnen. Begeisterung und Liebe zur schönen Heimat werden als selbstverständlich vorausgesetzt, heißt es in der Ausschreibung.

Die Bereitschaft und Möglichkeit zur Repräsentation des Harzes, der Stadt Wernigerode und des Ortsteils Schierke sollten vorhanden sein. Eine Bewerbung von Amtsvorgängerinnen ist dabei ausgeschlossen. Bewerbungsschreiben mit Foto sollten an die Wernigerode Tourismus GmbH, Tourist-Information Schierke Brockenstraße 10, 38879 Schierke geschickt werden. Die Wahl erfolgt durch eine Jury.

Erster Einsatz der neuen Königin wird der Kuhball am Sonnabend, 27. September, in Schierke sein. Bei diesem Anlass wird sie gekrönt.

Im Jahr 2005 wurde die erste Schierker Kräuterkönigin, Jacqueline I., anlässlich des Deutschen Königinnen-Treffens gekürt. Ab 2008 vertrat die zweite Schierker Kräuterkönigin, Steffi I. die Harzregion und speziell den Ortsteil Schierke auf zahlreichen Messen, Präsentationen und Veranstaltungen.

Im Jahr 2011 wurde die dritte Harzer Kräuterkönigin Ariane I. gekrönt. Sie vertrat die Region drei Jahre lang zu verschiedenen Veranstaltungen. Ihre Amtszeit neigt sich nun dem Ende entgegen.