Wendefurth (bfa) l Tausende Besucher erwartet der Talsperrenbetrieb des Landes am Wochenende zum Tag der offenen Tür an der Rappbodetalsperre. Die Vorbereitungen sind zu Ende, Sonnabendabend und Sonntag wird das Jubiläum "55 Jahre Rappbodetalsperre" gefeiert.

Bauplanungen für die heute höchste Staumauer Deutschlands reichen zurück bis Ende der 1930er Jahre. Sie wurden damals vom Krieg unterbrochen, aber gleich nach 1945 fortgesetzt. Hochwasserschutz und Trinkwassergewinnung waren die Hauptziele. Gebaut wurde die 106 Meter hohe Mauer dann von 1952 bis 1959. Zahlreiche Harzer aus den umliegenden Orten arbeiteten daran mit. Der Staubetrieb begann am 30. September 1959.

Das Fest zum diesjährigen Mauergeburtstag beginnt am morgigen Sonnabend um 18 Uhr am Fuße des Staudamms. Es gibt eine Party mit Musik und "Nachtflügen" auf Europas längster Doppelseilrutsche an der Mauer entlang. Erstmals sticht Sonnabend das neue Floß des Bootsverleihs Wendefurth in See und ankert am Festort. Es ist restlos ausgebucht. Der Festabend endet gegen 22 Uhr mit einer Lasershow.

Für die Zufahrt der Gäste wird an der Bundesstraße 81 am Abzweig "Kilometer 9" eine Freifläche als Parkplatz freigegeben. Pendelbusse fahren ab Hotel "An der Talsperre" zum Mauerfuß. Weitere Plätze gibt es am Hotel und am Tunnel.

Diese Parkflächen werden auch am Sonntag angeboten, dem eigentliche Tag der offenen Tür. Er wird um 11 Uhr offiziell beginnen. Bis gegen 17 Uhr gibt es dann auf zwei Bühnen Spaß und Musik vom Helene-Fischer-Double über singende Hexen bis zur Peter Maffay-Show. Die Shuttle-Busse fahren Sonntag vom Hotel "An der Talsperre" bis zum Windenhaus. Von dort können die Besucher in die Mauer einsteigen und darin nach unten laufen. Wer das nicht kann, für den werden auch Fahrten direkt zum Mauerfuß mit einem kleineren Bus organisiert.

Möglich sind am Sonntag ebenfalls Seilrutsch- und Floßfahrten sowie der Besuch des Vortragsplatzes der Harzer Urania. Auch die Besichtigung des Wasserwerkes Wienrode wird eingerichtet. Dazu gibt es am Windenhaus einen Info-Stand mit Shuttle zum Wasserwerk und zurück. Für ganz Sportliche startet Sonntag um 11.30 Uhr der Harzer Treppenlauf über alle 106 Höhenmeter.

Weitere Infos zur Staumauer und zum Fest: www.talsperren-lsa.de

Bilder