Elend (bfa) l Zwischen Elend und Braunlage an der Bundesstraße 27 wird am 25. November ein Grenzfest im 25. Jahr nach dem Mauerfall gefeiert. Darauf hat sich der Ortschaftsrat Elend geeinigt. Unterstützt von der Stadt Oberharz soll dieses Ereignis intensiv vorbereitet werden. Das Fest setzt die Reihe der bisherigen jährlichen, in letzter Zeit etwas weniger gut besuchten Grenzfeste an der Bremke im Bereich der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze fort. Einwohner werden bei der Vorbereitung um Mithilfe gebeten, wie Ortschaftratsmitglied Lars Meißner (parteilos) mitteilte. "Dabei geht es um die Sammlung alter Bilder und von Sachzeugen zur Grenzgeschichte und zum Mauerfall", so Meißner. Entstehen soll eine Ausstellung für das Fest am 25. November und eine Broschüre über dieses wichtige Stück Heimatgeschichte.

Fotos und Sachzeugen zum Thema Grenze/Grenzöffnung bitte an Tourist-Info Elend, Telefon (03 94 55) 3 75 oder Lars Meißner, E-Mail: Stadtjugendwart-Oberharz@gmx.de