Alle Eisenbahnfans können am Wochenende in Blankenburg ein seltenes Schauspiel erleben. Die Dampflok 503708-0 wird ihre vorerst letzten Fahrten antreten und dabei einen Kalkzug nach Schönebeck befördern.

Blankenburg (jmü) l Neben der historischen Dampflok 95 027 - der "Bergkönigin" - ist in Blankenburg noch eine weitere betriebsfähige Dampflok stationiert: die 50 3708-0 der gleichnamigen Traditionsgemeinschaft aus Halberstadt. Ihr Schmuckstück - eine Tenderlok aus dem Jahr 1939 - wird an diesem Wochenende allerdings wohl ihre letzten Fahrten unternehmen. Fast genau 20 Jahre nach ihrer ersten Fahrt nach erfolgreich bestandener Kesseluntersuchung laufen am Montag, 22. September, die Untersuchungsfristen für die 50 3708-0 ab.

"Mit einem kleinen, aber hoffentlich feinen Programm möchten wir unsere ,Lotte` in einen wohlverdienten, aber hoffentlich befristeten Ruhestand schicken", kündigt Vereinschef Sebastian Pense an. Denn aktuell sieht es so aus, dass sich die Arbeiten für eine erneute Hauptuntersuchung über einen längeren Zeitraum erstrecken werden. Wie überall fehlt auch den Eisenbahn-Enthusiasten das nötige Geld für solch eine aufwendige Prozedur. Dabei wird die Lok nahezu komplett zerlegt. Die einzelnen Fahrzeugteile werden dann gereinigt, geprüft und wenn nötig repariert oder ausgetauscht und wieder zusammengebaut.

Um diese Hauptuntersuchung bezahlen zu können, ist die Traditionsgemeinschaft dringend auf Spenden angewiesen. Es sind aber auch Mitstreiter im Verein immer willkommen.

Wie Sebastian Pense erläutert, wird zum geplanten Fahrtenprogramm am Sonnabend, 20. September, der Plankalkzug 91037 von Blankenburg nach Beddingen mit einem Gewicht von 1980 Tonnen auf dem Abschnitt Blankenburg-Schönebeck mit der Dampflok bespannt. "Dabei wird jedoch die Planlok aus betrieblichen Gründen am Zugschluss mitlaufen. Die Zugleistung soll jedoch weitgehend der 50er obliegen", so Pense. Von Schönebeck wird die Lok nach Magdeburg-Rothensee fahren, um am Nachmittag nach Sudenburg zu rollen. "Dort bespannt die Lok den aus Beddingen kommenden Leerkalkzug mit einem Gewicht von 750 Tonnen und wird diesen allein über Oschersleben und Halberstadt nach Blankenburg befördern", so Pense. Abfahrt in Blankenburg ist um 7.38 Uhr. Die Rückankunft um 18.11 Uhr.

Am Sonntag, 21. September, wird die Lok um 11.47 Uhr mit zwei Wagen nach Ilsenburg fahren. Um 13.08 Uhr geht es wieder nach Blankenburg, ehe um 15.04 Uhr noch einmal nach Thale gefahren wird. "Beide Male mit der Rauchkammer voran", kündigt Sebastian Pense an. Um 16.43 Uhr wird die 50 3708-0 von Thale aus rückwärts Richtung Halberstadt aufbrechen. "Von Halberstadt geht es dann im letzten Licht wieder vorwärts Richtung Blankenburg." Abfahrt ist um 17.43 Uhr, die Ankunft um 18.06 Uhr. Das Besondere: Die Fahrten am Sonntag sind für Passagiere gedacht, die die 50 3708-0 noch einmal aus dem Zug heraus erleben wollen.

"Die Lok wird bis auf den letzten Umlauf ungeschmückt fahren, lediglich nach Blankenburg möchten das Personal und der Verein mit einem kleinen Schriftzug an diesen Moment erinnern, handelt es sich doch bei der Lok um eine der wenigen Traditionslokomotiven, die seit 1989 durchweg betriebsfähig war", blickt Pense schon wehmütig auf das kommende Wochenende.

Die Eisenbahnfans, die mitfahren möchten, werden im Zug um eine Spende für die fällige Hauptuntersuchung gebeten. "Wem eine erneute Untersuchung der 50 3708-0 wichtig ist, wird auch die Höhe seines Solidarbeitrages in angemessener Größenordnung wählen", ist sich der Vereinschef sicher.

Bilder