Vor 40 Jahren haben sich die "Wienröder Wanderfreunde" gegründet. Dieses Jubiläum feierte die Folkloregruppe in der Dorfkirche und im Dorfgemeinschaftshaus zusammen mit vielen Mitgliedern aus der Gründerzeit.

Von Egmont Uhlmann

Wienrode l Bis auf den letzten Platz ist die Wienröder Kirche gefüllt, als die Sängerinnen um Chorleiterin Ilona Ulrich das Benefizkonzert zugunsten ihrer Kindergruppe der Wienröder Wanderfreunde eröffnen. Gäste und Freunde aus den umliegenden Orten sowie viele ehemalige Chormitglieder, die sich bereits aus Kinder- und Jugendjahren kennen, sind zum Gratulieren gekommen. Und natürlich auch das Timmenröder Teufelsmauer-Echo, das ebenfalls von Ilona Ulrich musikalisch geleitet wird. Gemeinsam wird das 40-jährige Bestehen der beliebten Folkloregruppe gefeiert.

Jüngste Akteurin beim Jubiläumskonzert ist die erst vierjährige Charlotte Rockstedt aus Hüttenrode. Gemeinsam mit ihren vier älteren Schwestern singt sie schon kräftig bei den Wanderfreunden mit. Ganz überraschend treten während des Konzerts in der Kirche plötzlich fast alle Gründungsmitglieder der Gruppe auf die Altarbühne und gratulieren musikalisch. Dabei haben sie sehr dekorativ ihre alten Kostüme aus den Gründerjahren mitgebracht, auch wenn sie nicht mehr allen passen.

Höhepunkt ist Ilona Ulrichs vorgetragene Version des Liedes "Über sieben Brücken ...", das das Publikum in Stimmung bringt und womit sich die Gastgeberin zugleich beim Kindergarten, der Schule, der Gemeinde und der Kirchgemeinde für die großzügige Unterstützung für dieses Fest bedankt.

Zusammen erinnern sich die Sängerinnen und Sänger in ihrem Programm an die gemeinsam erlebten vergangenen vier Jahrzehnte. Das Publikum spendet begeistert Beifall und am Schluss auch großzügig Geld, damit eine Ferienfreizeit für die etwa 20-köpfige Kinder- und Jugendgruppe finanziert werden kann. Insgesamt 740 Euro zählen die Gastgeber nach Abzug der Veranstaltungskosten in ihrem "Klingelbeutel".

Im Anschluss wird im Dorfgemeinschaftshaus an einer Kaffeetafel noch bis zum späten Abend das Jubiläum fröhlich gefeiert.

Renate Bleicher und Ilona Ulrich hatten die Wienröder Wanderfreunde vor 40 Jahren gegründet. Als die erste Chorchefin nach zwei Jahren beruflich andernorts tätig wurde und fortzog, übernahm Ilona Ulrich als frischgebackene Absolventin eines Chorleiterstudiums die Führung der damals zehnköpfigen musikalischen Gemeinschaft.

Bis heute nimmt sie diese Aufgabe wahr. Neben den zahlreichen Auftritten wird einmal pro Woche geprobt, montags um 16.30 Uhr im Wienröder Kindergarten und donnerstags um 19 Uhr mit dem Teufelsmauer-Echo im Timmenröder Schützenhaus.