Stapelburg (ru) l Ernterekorde haben beim Kürbisfest in Stapelburg im Mittelpunkt gestanden. Mitglieder des Kleingartenvereins der Nordharzgemeinde präsentierten am Tag der Deutschen Einheit ihre größten Kürbisse. Es war die sechste Auflage solch eines Wettbewerbs, deren Resultate "sich sehen lassen konnten", so Organisator Uli Sperling.

Immerhin sei der Rekord von Andreas "Pitti" Pennig von 98 Kilogramm aus dem Jahr 2011 deutlich überboten worden. Das Prachtexemplar des Kürbiskönigs 2014, Ingolf "Schnieps" Teich, wog stolze 138,7 Kilogramm. Ihm folgte Kuno Rettig mit einem Kürbis von 118,3 Kilogramm Gewicht. Uli Sperling selbst belegte Rang drei. Seine Kürbisfrucht wog 88,1 Kilogramm. "Auch wenn wir vom Weltrekord, der bei 951 Kilogramm steht, noch weit entfernt sind, sind wir stolz, endlich die Zwei-Zentner-Marke geknackt zu haben", teilte Sperling weiter mit und verriet: "Unsere drei größten Kürbisse sind von der Sorte Atlantic Gigant."

Insgesamt beteiligten sich zwölf Kürbiszüchter am Wettbewerb. Besucher, die ohne Kürbis erschienen, konnten das Gewicht des größten Exemplars schätzen. Jeder Teilnehmer und der beste Schätzer wurden mit kleinen Preisen, gesponsert vom Verein und von Nordsaat Böhnshausen, geehrt.

Im nächsten Jahr soll erneut ein Kürbisfest ausgetragen werden. Udo Sperling: "Pflanzen und Samen dafür werden auf der Jahreshauptversammlung im Mai 2015 verteilt."