Nach dem großen Erfolg der "Fête de la musique" am 21. Juni im Kloster Michaelstein soll es im kommenden Jahr eine Neuauflage geben. Dann soll die Blankenburger Innenstadt zum Sommeranfang zum Klingen gebracht werden.

Blankenburg l Mehr als 1000 zufriedene, ja begeisterte Besucher - die "Fête de la musique" am 21. Juni im Kloster Michaelstein war einer der kulturellen Höhepunkte dieses Jahres in Blankenburg. Zum ersten Mal hatte sich die Klosterstiftung mit der Landesmusikakademie an diesem Festival beteiligt, das 1982 in Frankreich begründet wurde und seit zwölf Jahren auch in ausgewählten Orten in Sachsen-Anhalt gefeiert wird.

Die Idee der "Fête" ist ganz einfach: Einzelmusiker, Gruppen, Bands, Singer/Songwriter, Hobbytrommler, Vokalgruppen, Groß/Kleinchöre, Streichquartette, -quintette, bekannte oder außergewöhnliche Besetzungen spielen zum Sommeranfang am 21. Juni an verschiedenen Orten in einer Stadt zur Freude der Zuhörer, bei freiem Eintritt und ohne Gage. Das Konzept funktioniert in über 500 Orten auf der ganzen Welt - und jede Stadt kann sich selbst überlegen, wie die "Fête" am besten gelingen kann.

Im kommenden Jahr fällt der 21. Juni auf einen Sonntag. - "auf einen klassischen Familienausflugstag; und damit eine schöne Gelegenheit für ein musikalisches Blankenburg", erklären die Organisatoren der Neuauflage. "Da dieser Tag so positiv angenommen wurde, möchte der Städtische Kurbetrieb in Zusammenarbeit mit dem Kloster Michaelstein diese Veranstaltung in die Innenstadt von Blankenburg holen", kündigen sie an.

Um dieses Musikfest vorzubereiten, bitten die beiden Partner die Blankenburger Einwohner und Gewerbetreibenden um Unterstützung, die City und die Schlossgärten in eine "klingende Stadt" zu verwandeln: Wer seinen Betriebshof, sein Lokal, seinen Garten oder Innenhof als Spielstätte zur Verfügung stellen würde, kann sich bereits jetzt an die Organisatoren wenden.

Wer Interesse hat, mitzuwirken und näheres erfahren möchte, kann sich über die Internetseite der Tourist- und Kurinformation einen entsprechenden Erfassungsbogen her-unterladen. Der ausgefüllte Bogen sollte im Tourismusbüro am Schnappelberg 6 abgegeben oder per Mail an touristinfo@blankenburg.de gesendet werden.

nähere Infos über die Internetadresse www.blankenburg-tourismus.de sowie per Telefon in der Tourist- und Kurinformation unter Telefon (0 39 44) 28 98