Blankenburg (jmü) l Der Bau des neuen "Hauses Emmaus" in Blankenburg geht voran. Am Freitag, 24. Oktober, wird bereits Richtfest gefeiert. Auf dem Gelände des ehemaligen Blankenburger Krankenhauses an der Lindestraße 18 errichtet die Neinstedter Stiftung ein Wohnheim für Menschen mit Behinderungen. "Es stellt mit seinen 48 Betreuungsplätzen ein Schwergewicht im Vergleich zu anderen Heimen dar. Nur in diesem Rahmen kann der hohe Assistenzbedarf, der 24 Stunden täglich vorgehalten wird, gewährleistet werden", erklärte Bereichsleiter Jens-Uwe Pfalzgraf. Diese Struktur sei Voraussetzung, um vorhandene Beeinträchtigungen der Bewohner zu überwinden und zu mildern sowie sie in die Gesellschaft einzugliedern. Pfalzgraf hob außerdem hervor, dass nur damit den neuesten Maßstäben hinsichtlich der Inklusion entsprochen werden könne. Sein 35 Mitarbeiter umfassendes Team werde mit Eröffnung Heilerzieher und -pädagogen, Sozialarbeiter, Erzieher, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Ergotherapeuten umfassen. Die Eröffnung sei für den Herbst nächsten Jahres geplant.

Zum Richtfest können sich alle Interessierten direkt vor Ort über die Angebote des Hauses "Emmaus" informieren und sich im Vorfeld telefonisch bei Jens-Uwe Pfalzgraf unter (0 39 43) 54 88 10 anmelden.