Blankenburg l Ein bewaffneter Mann hat am Montagabend den Lidl-Markt in der Westerhäuser Straße in Blankenburg überfallen und dabei laut Polizei mehrere tausend Euro erbeutet. Eine Mitarbeiterin des Marktes wurde beim Überfall leicht verletzt.

Wie Anja Hempel vom Lagezentrum der Harzer Polizei sagte, lauerte der maskierte Täter den beiden Frauen, die die Tageseinnahmen in den Tresor bringen wollten, eine halbe Stunde nach Geschäftsschluss gegen 20.30 Uhr am hinteren Personaleingang der Filiale auf. "Der maskierte und mit einem Messer bewaffnete Täter forderte die Herausgabe des Bargeldes. Die 34-jährige und die 27 Jahre alte Mitarbeiterin folgten dieser Aufforderung und übergaben dem Mann mehrere tausend Euro", so die Leitende Einsatzbeamtin vom Dienst. Der Täter sei anschließend durch ein Fenster im Personalbereich des Marktes in Richtung Mühlenstraße geflüchtet.

Während des Überfalles stürzte die 34-jährige Filialmitarbeiterin und verletzte sich. Sie wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt, so die Polizeisprecherin.

Der Täter ist nach Angaben der beiden Frauen etwa 1,80 Meter groß, er trug eine schwarze Bekleidung, Handschuhe sowie eine dunkle Maskierung mit Augenlöchern. Er war mit einem Messer bewaffnet. Ferner erinnern sich die beiden Frauen an seine markante Stimme mit einheimischem Dialekt.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit Einsatz eines Fährtenhundes seien zunächst erfolglos verlaufen, so die Polizeihauptkommissarin. Beamte der Kriminalpolizei hätten am Tatort Spuren gesichert und Ermittlungen aufgenommen.

Der Überfall lässt Parallelen zu mehreren ähnlichen Raubstraftaten in Ballenstedt erkennen. Dort hatte ein bislang unbekannten Täter in den vergangenen Monaten mehrfach kurz nach Filialschluss einen Einkaufsmarkt überfallen. Dabei lauerte der Mann ebenfalls am Hintereingang Mitarbeitern oder Reinigungskräften auf und zwang sie anschließend zur Herausgabe von Bargeld.

Nach dem jetzigen Überfall sucht die Polizei Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen - auch bereits im Vorfeld der Tat sowie unmittelbar danach - gemacht haben. Wer kennt den beschriebenen Täter?

Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Harz, Telefon (0 39 41) 67 41 93 oder jede andere Polizeidienststelle.