Auf eine selten lange Tätigkeit blickt der Rassegeflügelzuchtverein Stiege zurück. Er vereinigt seit 1974 Freunde des Federviehs und hat keinerlei Nachwuchssorgen - bei Jungzüchtern nicht, und bei Hühnern sowie Tauben schon gar nicht.

Stiege l Zahlreiche Zuchtfreunde und solche, die es werden wollen, haben am Wochenende trotz Regens das Schützenhaus oberhalb von Stiege besucht.

Sie würdigten damit eine sehr lange aktive Gemeinschaft, den Rassegeflügelzuchtverein Stiege unter Führung von Helmut Hoppe, aktuell auch Ortsbürgermeister von der Bürgervereinigung "Heimat Stiege".

Hoppe hat den Vorsitz des Vereins seit dessen Gründung inne und es gemeinsam mit den Mitstreitern verstanden, immer wieder junge Leute für die Zuchtarbeit zu interessieren. War zu DDR-Zeiten noch die Frage der Versorgung mit Eiern oder Fleisch mit ein Vereinsziel, so wurde es nach der Wende immer mehr die Freude am Gedeihen so schöner wie unterschiedlicher Rassen wie der großen Cochin-Hühner oder der kleinen Texaner-Tauben. Rassegeflügel aus Stiege ist heute im Harz und darüber hinaus für seine Qualität bekannt. Die Tische zur Jubiläumsschau reichten gar nicht aus um all die Pokale, Urkunden, Wimpel und Ehrenbänder auszustellen, die seit 1974 errungen wurden. Zu den jüngsten Trophäen gehört der deutsche Meistertitel 2013 von Marko Weidling und sein Sieg 2014 in der Gruppe Sachsen-Anhalt bei der Sonderschau für Thüringer Tauben. Horst Ernst war schon 1991 Deutscher Meister, Gerhard Ziems hat drei Landesmeistertitel vorzuweisen und, und, und ...

In Stiege selbst ist der Verein längst nicht mehr aus dem Reigen der jährlichen Veranstaltungen wegzudenken. Regelmäßig werden Schauen mit kompetenter Tierbewertung organisiert wie am vergangenen Wochenende. Regelmäßig gibt es auch eine reine Werbeschau unter freiem Himmel am See, die schon viele Kinder und Jugendliche dazu gebracht haben mag, sich für das besondere Hobby der Zucht von Tauben und Hühnern zu interessieren. Und jederzeit gibt der Verein, so wurde auch zur 40. Winterschau deutlich, Interessierten gerne Tipps und Hilfestellung.

 

Bilder