Ilsenburg/Bad Harzburg (jni) l Das Luchstrio ist wieder komplett in Sicherheit. Es wurde Anfang November gewaltsam aus einem Schaugehege im Luchszentrum des Nationalparkes Harz in die Freiheit getrieben.

Die junge Luchsdame "Alice" ist nach Auskunft von Projektleiter Ole Anders am Dienstagvormittag in der Nähe des Torfhauses im Westharz eingefangen und wieder in die Obhut des Luchszentrums gegeben worden.

Bereits am Sonnabend war Luchskater "Paul" durch eine Spaziergängerin im Stapelburger Holz festgehalten und durch Ole Anders eingefangen worden. Das dritte Tier, "Alice" Zwillingsschwester "Ellen", war kurz nach der Freilassung im Gehege zurück. Somit sind die Jungluchse vor dem Wintereinbruch wieder vereint.