Wernigerode (jbs) l Schock im Wernigeröder Stadtfeld: Unbekannte haben den Wunschbriefkasten an der Tanne vor der Apotheke in der Ernst-Pörner-Straße zerstört. In den Postkasten können Kinder in der Vorweihnachtszeit ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmarkt einwerfen. "Zum Glück habe ich einen Großteil der Briefe der Kinder bereits herausgenommen", sagte Quartiersmanager Uwe-Friedrich Albrecht bestürzt. Er hat am gestrigen Montag einen neuen Kasten angebracht. Albrecht bittet diejenigen, die am Wochenende ihre Wunschzettel eingesteckt haben, noch einmal ihre Post einzuwerfen, da sie möglicherweise verloren gegangen sein könnte.

Aufgefallen war der kaputte Briefkasten Leserin Vera Freitag. "Am Sonnabend bin ich an der Ahorn-Apotheke vorbeigegangen. Was ich dort sah, machte mich wütend und sprachlos", schreibt sie. "Ein Paar mit Kind, das seine Wünsche einwerfen wollte, stand ratlos vor dem Briefkasten." Sie hat kein Verständnis für Menschen, die Kindern die Vorfreude auf das Fest nehmen. "Hier wären viele Sozialstunden angebracht", so Vera Freitag.