Wernigerode l Thomas Pönitz und Michael Hartung sind mit dem Umweltpreis der Stadt Wernigerode geehrt worden. Die Auszeichnung wurde vor der jüngsten Stadtratssitzung überreicht. "Mit dem Preis werden besondere Leistungen für den Umweltschutz honoriert", so Oberbürgermeister Peter Gaffert (parteilos). Dieses Thema spiele in Wernigerode eine große Rolle. "Seit Jahren engagieren sich Vereine, Verbände, Einzelpersonen und auch die Stadtverwaltung selbst aktiv."

Michael Pönitz erhielt die Auszeichnung für die beispielhafte und umweltgerechte Sanierung eines 300 Jahre alten Fachwerkhauses (Harzer Volksstimme berichtete).

Der zweite Preisträger Michael Hartung ist Lehrer an der Thomas-Müntzer-Sekundarschule. Mit den Schülern der Klasse 9b legte er einen Umweltgarten mit Insektenhotel und Hochbeeten an. Außerdem beteiligen sich die Mädchen und Jungen der Thomas-Müntzer-Schule seit Jahren fleißig am Frühjahrsputz der Stadt. Die Auszeichnung ist mit jeweils 500 Euro pro Preisträger dotiert.