Wernigerode l In Wernigerodes Schulen wird wieder "geschmazt". Das Volksstimme-Projekt "Schmaz - Schüler machen Zeitung" geht in die nächste Runde. In den kommenden Wochen lesen die teilnehmenden Schüler die Zeitung im Unterricht, analysieren Artikel und versuchen sich selbst als Journalisten.

Die Klasse 8b der Sekundarschule "Thomas Müntzer" nutzte die Gelegenheit und stattete der Lokalredaktion der Harzer Volksstimme einen Besuch ab. Dabei schauten die Jugendlichen nicht nur den Redakteuren über die Schulter, sie hatten auch jede Menge Fragen vorbereitet: "Wie wird man Journalist?", "Woher stammen die vielen Nachrichten?", "Ist eine Ausgabe schon einmal nicht erschienen?". Dies und vieles mehr wollten die Achtklässler wissen. "Mir ist es wichtig, die Schüler mit der Zeitung vertraut zu machen", sagte Deutschlehrerin Birgit Meißner. Die Jugendlichen würden sich im Unterricht mit den verschiedenen Textformen wie Bericht, Interview, Kommentar beschäftigen, hatten Hefter angelegt, in denen sie Material sammeln. Eine eigene Zeitungsseite wollen die Schüler erstellen, verriet die Lehrerin. "Und wir wollen einen Beitrag über unseren Besuch bei der Volksstimme schreiben."

Die besten Schülertexte werden zum Ende des Projektes gekürt. Im vergangenen Jahr konnte sich mit Celine Ortmann übrigens eine Schülerin aus Wernigerode durchsetzen.