Westerhausen (dl) l Die Serie von Anschlägen auf Mobilfunkanlagen im Harz geht weiter. Am Dienstag wurde ein weiterer Anschlag auf Sendetechnik im Thalenser Ortsteil Westerhausen bei der Polizei bekannt. "Unbekannte hatten in der Nacht nach 0 Uhr die Zuleitungen zu einem Funkmast in der Straße In der Steggel durchtrennt", teilte Polizeisprecher Peter Pogunke mit. Davon seien die Anlagen verschiedener Mobilfunknetzbetreiber und damit auch deren funkbasierte Internet-Zugänge betroffen. Der Schaden habe noch nicht beziffert werden können. In den vergangenen Wochen hatte es in Quedlinburg und im benachbarten Westerhausen mindestens sieben Anschläge auf Mobilfunkanlage gegeben. Dabei hatten Unbekannte meist die Kabelzuleitungen gekappt. Die Polizei hofft nach dem jüngsten Fall auf Zeugenhinweise bittet um Hinweise zu Personenbewegungen in den Nachtstunden.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Harz, Telefon: (0 39 41) 67 41 93.