Elend/Sorge (dl) l Drei zum Teil schwer Verletzte hat ein Unfall gefordert, der sich nach einem Vorfahrtsfehler am Montagmittag bei Elend ereignet hat. Wie Polizeisprecher Peter Wöde mitteilte, wollte gegen 12.30 Uhr eine 46 Jahre alte Nissan-Fahrerin von der Kreisstraße aus Sorge kommend auf die B 27 in Richtung Braunlage auffahren. "Dabei übersah die Frau einen Hyundai, der auf der B 27 in Richtung Braunlage unterwegs war. Trotz Ausweichmanövers konnte der 52 Jahre alte Fahrer des Hyundai die Kollision nicht verhindern", so der Beamte im Lagezentrum des Harzer Polizeireviers in Halberstadt. Der Hyundai wurde gegen einen Baum geschleudert und kam im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen.

Während der Fahrer, der aus Elend stammt, die Kollision mit leichten Verletzungen überstand, kamen seine 50-jährige Ehefrau und die 17 Jahre alte Tochter mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die insgesamt sechs Insassen des Nissan überstanden den Unfall nach Peter Wödes Worten unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 13 000 Euro.