Blankenburg (jmü) l Mit einem Hilferuf wendet sich der Technische Eigenbetrieb Blankenburg (TEB) an die Einwohner und die Kurgäste. Wie Betriebsleiter Uwe Duckstein informierte, hatten seine Mitarbeiter am 23. Februar festgestellt, dass die Gehweglampen zwischen der Oesig und dem Kreisverkehr an der Teufelsbad-Fachklinik zerschossen wurden. "Um den Gehweg so schnell wie möglich wieder zu beleuchten, wurde umgehend eine Reparatur veranlasst", so Duckstein. Bei einer Routinekontrolle stellten seine Kollegen am gestrigen Dienstag fest, dass nun auch die reparierten Lampen zerstört wurden. "Jede Reparatur verursacht Kosten in Höhe von über 1000 Euro", erklärte Duckstein, der dringend um Hilfe bittet, damit die Täter ermittelt werden können.

Wer etwas Verdächtiges gesehen hat, wird gebeten, sich an den TEB unter Telefon (0 39 44) 9 04 20 zu wenden.