Blankenburgs Hunde-sportler lieben es rasant. Zu ihrem Meeting am Wochenende haben sie die Disziplinen Dog Scooting und Bikejöring im Programm, bei denen die Vierbeiner ihre Begleiter mit Rollern und Fahrrädern durch den Heers ziehen.

Blankenburg l Ungewöhnliche Bilder bieten sich dieser Tage Spaziergängern unterhalb des Regensteins. Mountainbiker lassen sich dort auf ihren Rädern von Hunden durch die Landschaft ziehen. Das sogenannte Bikejöring ist aber nur eine Disziplin, die die Mitglieder des Hundesportvereins Blankenburg für sich entdeckt haben. Zum Läufermeeting am kommenden Wochenende haben sie auch das Dog Scooting im Programm. Dabei werden die Sportler auf luftbereiften Rollern von ihren Vierbeinern gezogen. Außerdem stehen Wettbewerbe im Laufen sowie im Duathlon - der Kombination von Biken und Laufen - zur Auswahl.

Zum zweiten Mal hat der Hundesportverein Blankenburg solch ein Meeting ausgeschrieben. Und die gelungene Premiere im Vorjahr hat wohl solch positive Eindrücke bei den Startern hinterlassen, dass die Liste in diesem Jahr den Rahmen zu sprengen drohte. "Uns liegen 75 Anmeldungen von Sportlern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen vor", erklärte Silke Schnöge. "Dass dies so gut angenommen wird, hätten wir nicht gedacht", sagte die Obfrau für Turnierhundesport, die diesmal selbst an den Start gehen will. Komplettiert wird ihr Team von Thoralf Neumann, Yvonne Wünsch, Phil Wünsch, Ramona List, Sibylle Berke und Nadja Winter.

Für die Blankenburger ist das Meeting, bei dem verschiedene Strecken über zwei, fünf und neuneinhalb Kilometer angeboten werden, gleichzeitig ein willkommener Test für das Training zum "Iron Dog" im Sommer in Österreich.

Gefahren und gelaufen wird am Sonntag, 15. März, auf abgesteckten Routen durch den Heers sowie am Waldrand unterhalb des Regensteins. Start und Ziel ist am Hundeplatz am Platenberg. Der erste Start ist gegen 10.30 Uhr vorgesehen. Um 12.30 Uhr gehen die Duath-lon-Teams auf die Strecke, die spätestens um 14 Uhr im Ziel erwartet werden. Alle Autofahrer von der B6 und dem Weinbergsweg in Richtung Regenstein werden gebeten, auf die Hundesportler zu achten und den Weisungen der Streckenposten zu folgen. Schon jetzt danken sie für das Verständnis.

Zuschauer sind an der Strecke und im Start/Ziel-Bereich immer gern gesehen. Der Hundesportverein sorgt zudem an seinem Vereinsheim für die Versorgung der Gäste.

mehr Informationen gibt es im Internet unter www.hundesportverein-blankenburg.de