Wernigerode (isi/mbe) l Die Sonnfinsternis am Freitag bringt Astronomiefans überall in Deutschland in Entzücken. Gleichzeitig wird vor Verletzungen der Augen und Erblindungsgefahr gewarnt. "Deshalb haben wir allen Kindertagesstätten und Grundschulen der Stadt empfohlen, die Mädchen und Jungen in der akuten Zeit drinnen zu beschäftigen", teilt Andreas Meling von der Wernigeröder Stadtverwaltung mit.

Zur Beobachtung der Sonnenfinsternis lädt das Gymnasium "Stadtfeld" alle Wernigeröder ein. "Teleskope sind auf der neuen Dachterrasse und vor dem Gymnasium aufgebaut", informiert Burghard Janko. Die Verfinsterung beginnt um 9.36 Uhr, das Maximum tritt um 10.43 Uhr auf, um 11.54 Uhr ist alles vorbei. Auch der Lehrer rät: "Nur mit spezieller Schutzbrille in die Sonne schauen."