Die Wernigeröder wählen am Sonntag, 12. April, einen neuen Oberbürgermeister. Im Vorfeld fühlt die Volksstimme den drei Kandidaten auf den Zahn, möchte wissen, wie sie die Stadt voranbringen wollen.

Was muss getan werden, um die Ortsteile stärker einzubinden und ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu schaffen?
Peter Gaffert (parteilos): Benzingerode, Minsleben und Silstedt sind längst ein unverzichtbarer Teil unserer schönen Stadt. Mit den Ortsräten, sehr engagierten Bürgern und aktiven Vereinen haben wir "blühende Dörfer" geschaffen - bestes Beispiel ist der Kreissieg von Silstedt. Mit unseren "neuen" Orten Reddeber und Schierke sind wir wirklich gut vorangekommen. Wir sind gemeinsam stolz auf unsere Grundschule in Silstedt, die Kindertagesstätte in Benzingerode, die neue Holtemme-Brücke in Minsleben, das Gewerbegebiet in Reddeber oder die Bauten in Schierke

Michael Miede (Piraten): Auch in den Ortsteilen müssen Bürgersprechstunden in regelmäßigen Abständen organisiert und ausgerichtet werden, sodass die Bürgerinnen und Bürger das Gefühl der Zusammengehörigkeit zurück- erlangen und wieder Vertrauen in die Kernstadt Wernigerode erhalten. Hierzu müssen auch Projekte von den Ortsteilen unterstützt werden.

Sabine Wetzel (B90/Grüne): Mein Ziel ist, dass die Bürger der Kernstadt und der Ortsteile Wernigerode mehr und mehr als gemeinsames Zuhause annehmen können. Die Dörfer mit ihrem starken Zusammengehörigkeitsgefühl und den überaus engagierten Ortsbürgermeistern sind ein Gewinn für alle, der gepflegt werden muss. Das bedeutet für mich, Kindereinrichtungen und Schulen sichern, die Vereinsförderung verteidigen - auch gegen kostspielige Geldausgaben für Prestigeobjekte. Sinnvoll ist, Buslinien und Radwege zwischen Ortsteilen und Kernstadt soweit wie möglich zu optimieren. Die Ortsteile brauchen ein Gleichgewicht bei ihrer Entwicklung, einseitige Aufmerksamkeit für einen einzelnen Ort schaden dem Zusammenwachsen.

Haben Sie Fragen an die Kandidaten? Dann kommen Sie zu unserem Wahlforum am Montag, 30.März, um 19 Uhr in der Hochschule Harz. Oder senden Sie uns Ihre Fragen: Breite Straße 48 in Wernigerode oder per Mail an redaktion. wernigerode@volksstimme.de

   

Bilder