Wernigerode (wb) l Plötzlich stand er vor der Tür: Vor gut zwei Jahren gab ein unbekannter Mann einen Rodelschlitten in der Schierker Tourist-Information ab. Seitdem steht er in der Heimatstube und erfreut nicht nur die Besucher, sondern auch Ingrid Hintze, die mit ihren Mitstreitern vom Harzklub im Jahr 2001 die Heimatstube aufgebaut hat.

Nun hat sich der Harzklub aufgelöst, auch die Heimatstube kann mangels ehrenamtlicher Helfer nur noch selten öffnen. Wie es weitergeht und wohin mit den vielen Ausstellungsstücken, das weiß Hintze nicht. Ganz aufgeben will sie das Projekt nicht, schließlich haben die Schierker viel Arbeit investiert. Eventuell wird in der alten Schule ein kleines Museum eingerichtet. Da könnte auch der handwerklich schön gearbeitete Schlitten einen Ehrenplatz bekommen. Noch schöner wäre es aber, auch der Name des Spenders könnte genannt werden. Deshalb die Bitte von Ingrid Hintze: "Er soll sich melden."